Funk und Spaß

 

Die jährlich stattfindende Funkabschlussübung war diesmal Schauplatz an den Stationen in Ratschendorf, Unterschwarza, Wiersdorf, Krobathen, Tieschen und Bad Radkersburg. Neben dem Wissen des Feuerwehrfunkes war auch Geschicklichkeit gefragt, aber auch der Spaß und die Kameradschaft kamen nicht zu kurz. 

0 Kommentare

Die Feuerwehrkommt !

Große Vorfreude und Aufregung herrschte bei den Kindern im Kindergarten, als es hieß: „Die Feuerwehr kommt!“.
Im Kreis sitzend erwarteten uns die Kinder. HBI Peter Probst erklärte das Gewand bzw. die Geräte welche ein Feuerwehrmann/-frau im Einsatz trägt. Wer wollte, durfte Handschuhe anziehen, einen Helm aufsetzen oder sogar ein Atemschutzgerät aufnehmen.
Für etwaige Notfälle wurde als Übung Alarm ausgelöst. Geordnet marschierten die Kleinkinder ins Freie. Das war super gemacht.
Noch nicht genug: Zurück in die Räume, warm anziehen und wieder ins Freie, diesmal auf den Südtirolerplatz. Ein Tanklöschfahrzeug und die Drehleiter kamen angefahren. Die Drehleiter wurde aufgestellt und aus dem 3. Stock wurde eine Pädagogin über das Fenster mittels der Drehleiter geborgen.

 

Wir meinen, es hat ALLEN gefallen und Freude bereitet.

Weitere Fotos . .  .

 

 

0 Kommentare

Zu kalt - ab ins Heizwerk

Am 17.10.2016 stand die Begehung des Heizwerkes in Laafeld auf dem Programm. Die Kenntnis der Räumlichkeiten von Gewerbeobjekten ist besonders bei einem  technischen Zwiischenfall für die Einsatzkräfte wichtig. Wo sind neuralgische Punkte, wie Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten, Gasen, etc.,  wo sind Wasserbezugsstellen, mit welchen Löschmitteln darf gelöscht werden, wo sind die Sammelstellen für die dort anwesenden Menschen und vieles mehr.

Nebenbei erfahren wir Interessantes über die Firma bzw. in diesem Fall über das Heizwerk und die Verteilung der Wärme in Bad Radkersburg.

 

 

0 Kommentare

Dachstuhlbrand in der Volksschule

Nicht wirklich. Es war die Annahme eines Dachstuhlbrandes für eine Übung am 05.10.2016 in der Volksschule am Grazertorplatz. Beim Eintreffen der Feuerwehren, es nahmen die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg und die FF Altneudörfl daran teil, waren die Kinder mit ihren Pädagoginnen bereits evakuiert und am Sammelplatz im Freien.

Die Versorgung der Drehleiter mit Wasser übernahm das Tanklöschfahrzeug der FF Altneudörfl. Innerhalb kurzer Zeit war der Brandschutz aufgebaut und damit der Einsatz ein Erfolg.

0 Kommentare

Feuerwehrausflug Salzburg

Am 1. Oktober 2016 war es wieder soweit. Das Kommando der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg lud zu einem 2-tägigen Ausflug nach Salzburg. 49 Kameraden mit ihren Familienangehörigen waren pünktlich um 06:30 Uhr beim Rüsthaus zur Abfahrt bereit. Über die Pyhrn - Autobahn und das Ennstal führte uns die Fahrt nach Salzburg in die Stiegl-Brauwelt.
Die Besichtigung startete mit einer sehenswerten Video-Präsentation über die einzelnen Schritte des Bierbrauens. Anschließend begleitete uns ein Mitarbeiter der Brauerei durch die Ausstellung, bei der die Grundstoffe des Bieres bis zum endgültigen Brauprozess in Stationen gezeigt werden. Seine ausgezeichneten Erklärungen endeten im Braumuseum. Natürlich durften wir 3 Sorten Bier zum Mittagessen, bei wunderbarem Spätsommerwetter, im Gastgarten der Brauerei verkosten.
Am Nachmittag, nach dem Check In, im Hotel stand eine Führung durch die Altstadt von Salzburg auf dem Programm. Aufgeteilt in 2 Gruppen führten uns die Touristenguides mit profunden Kenntnissen über die Gebäude, Plätze und natürlich die Geschichte, durch das sehr belebte Salzburg. Danach ließen die Kameraden mit Familien je nach Lust und Laune den schönen Tag in verschiedenen Gruppen ausklingen. Auch für die Kids gab es bei Der „Langen Nacht der Museen“ im Spielzeugmuseum einiges zu Erleben.
Sonntags ging es relativ früh, für manche zu früh, zum Hangar 7. Hier konnte jeder für sich die ausgestellten Flugzeuge, Helikopter, Rennautos, Motorräder und eine Fotoausstellung über die Sterne, Kometen und die Milchstraße ausgiebig besichtigen. Natürlich fanden einige, so wie in der Brauwelt, den Shop zum Einkaufen. Nachdem wir keinen Tisch im Café reserviert hatten – wer weiß das überhaupt – und somit kaum wer zu einem Kaffee kam, ging es weiter zum Mittagessen nach Eugendorf beim Holznerwirt. Ausreichend gestärkt erreichten wir die nächste Station, das Gut Aiderbichl in Henndorf. Leider begann es dort stärker zu regnen. Die Besichtigung konzentrierte sich dadurch mehr auf die Ställe als auf das Freigelände.
Auch kein Problem, liefen doch auch im Stall Esel, Ziege und Katze frei herum, zur Freude der Kinder. Einige Erwachsene bevorzugten Kaffee und Kuchen.
Heimwärts ging es dann über Bad Aussee mit einem kurzen Halt bei der Lebzelterei Rubenbauer. In Kammern war dann der letzte Halt. Gelegenheit den Hunger zu stillen für die letzte Etappe nach Bad Radkersburg.
Alle sind sich einig: Es waren zwei wunderschöne Tage und der Dank gilt dem Kommando, HBI Peter Probst und OBI Armin Christandl, sowie der Reiseleitung von Springer-Reisen.
Weitere Fotos . . .
Fotos: FM Meyer Oliver, FM Löschnigg Wolfgang, FM Zeman Friedrich

 
Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

0 Kommentare

FULA Bronze in Bad Radkersburg

Beim 14. Funkleistungsbewerb Bronze des Bereichsverbandes Radkersburg am 24.09.2016 in Bad Radkersburg traten 6 Kameraden und eine Jugendliche der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg zum Bewerb an. Alle erfüllten die Aufgaben und erhielten somit das Leistungsabzeichen. Das Team mit OBI A. Christandl, OFM J. Hoeritzsch und FM  E. Kolleritsch erreichte den ausgezeichneten 3. Platz und in der Einzelwertung wurde OFM J. Hoeritzsch unter 80 Teilnehmern 10.

Gratulation an ALLE!

0 Kommentare

Grenzüberschreitende Übung

Bei der 6. Internationalen Messe für Verteidigung, Schutz und Rettung - SOBRA 2016 - in Gornja Radgona erfolgte am 23.09.2016 eine grenzübergreifende Übung, welche vom Feuerwehrverband Gornja Radgona organisiert wurde.

Übungsannahme war ein Brand in einer Veranstaltungshalle der Messe mit vermissten Personen. Nach der Erkundung durch die örtliche Feuerwehr Gornja Radgona wurden neben slowenischen Feuerwehren,  aus Österreich die FF Altneudörfl, FF Bad Radkersburg und FF Goritz bei Radkersburg angefordert.

Die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg war mit dem Kommando-fahrzeug KDO, der Drehleiter DLK und dem Tanklöschfahrzeug         TLF 4000 im Einsatz. Aufgabe war die Brandbekämpfung mittels Drehleiter von oben. Die Wasserversorgung übernahm das Tanklöschfahrzeug und in weiterer Folge das Tanklöschfahrzeug aus Goritz b. R. Insgesamt waren aus Österreich 28 Kameraden vor Ort.

Die Zusammenarbeit erfolgte ausgezeichnet und somit wurde die Übung nach einer Stunde erfolgreich beendet.

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

0 Kommentare

Große Auszeichnung

OBI Armin Christandl, Kommandant-Stellvertreter der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg, hat vor einem Jahr beim Flüchtlingsstrom an der Grenze  zu Slowenien großen Einsatz und hohes Engagement bei der Bewältigung der Aufgaben der Hilfsorganisationen gezeigt. Anläßlich des "Tages der Polizei" in Bad Radkersburg wurde ihm nun für diese Leistung die "Auszeichnung für außerordentliche Leitungen der Republik Österrreich" verliehen.

Siehe auch Kleine Zeitung.

 

0 Kommentare

Schiff ahoi!

Schiffe gab es zwar keine auf der Mur, sondern nur Boote. An der Bereichswasserdienstübung am 03.09.2016 nahmen Kameraden mit Booten der FF Bad Radkersburg, FF Altneudörfl, Lichendorf und Mureck

teil. Nach Anstrengungen, immerhin war die FF Lichendorf mit einem Schlauchboot und Paddeln unterwegs, lud die FF Mureck zu gegrillter Wurst und Cevapcici und Getränk ein.

 Weitere Fotos  . . .

0 Kommentare

Über den Wolken . . .

. . . waren wir zwar nicht, aber die ausgefahrene Drehleiter durften wir erklettern. Der Einsatz unserer Drehleiter hat sich heuer enorm gesteigert. Einerseits gab es einige größere Brände und andererseits hat man erkannt wie wichtig eine Drehleiter bei Hausbränden sein kann.
Umso wichtiger sind daher Übungen. Diesmal war das Thema: Eigensicherung auf der Drehleiter. Mit Sicherheitsgeschirr ausgerüstet und über Seil gesichert, hieß es aufsteigen auf der Drehleiter soweit man es sich zutraute. Einen Ausblick auf Bad Radkersburg in der Dämmerung wollten sich einige nicht entgehen lassen und schafften es bis zum Korb.

 

weitere Fotos . . . 

 

0 Kommentare

Österreichische Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

ZAMG

ZAMG-Wetterwarnungen