Isabella on Tour!

 

 

Ein freudiges Ereignis gab es bei der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg. Rupert Gangl und sein Melanie wurden stolze Eltern einer Tochter, ihrer Isabella. Grund genug für die Kameradinnen und Kameraden, standesgemäß den Storch mit einem Feuerwehrauto „einzufliegen“ und vor dem Haus „abzustellen“.

 

 

Liebe Melanie, lieber Rupert vom Kommando und den Kameradinnen und Kameraden herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit eurer ISABELLA.

 

 

 

 

mehr lesen

Unwettereinsätze.

Der Südosten der Steiermark, im konkreten Fall die Gemeinden im Bereichsfeuerwehrverband Radkersburg, blieb am 27.07.2020 leider von Unwetterschäden nicht verschont. Bereits am frühen Abend rief die Sirene zum Unwettereinsatz. Nahe dem Quellenhaus in Bad Radkersburg war ein Baum auf die Straße gestürzt und musste entfernt werden. Glücklicherweise war kein Mensch verletzt worden.
In der Nacht und am Vormittag des 30.07.2020 kam es zu weiteren Einsätzen in Bierbaum am Auersbach. Beschädigte Hausdächer mussten mit Planen abgedeckt werden.

 

Weitere Fotos . . .

 


Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: BI Josef Georg Resnik und FM Rupert Gangl

 

 

ALARMSTICHWORT:  T07-unwetter

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.     

Person in der Mur!

Die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg wurde am 25.07.2020 mit dem Alarmstichwort T09-Wasserdienst Bad Radkersburg / Person mit Hund im Wasser alarmiert, wobei die Feuerwehren nicht mehr eingreifen mussten, da sich die Person mit dem Hund ans Ufer retten konnte.
Damit passte die Übung am 27.07.2020 zum vergangenen Einsatz. Die Annahme war, eine Person in der Mur ist zu retten bzw. zu bergen.

 

Nach einer theoretischen Einweisung, mit besonderen Hinweisen auf die Sicherheit, durch BI Josef Georg Resnik und OFM Oliver Meyer ging es zur Slipstelle beim Liebmannsee. Jeweils 3 Gruppen übten nacheinander die Rettung/Bergung einer im Wasser treibenden Person, in unserem Fall eine Übungspuppe, mit einem Netz bzw. einem Spineboard. Mit beiden Methoden, den Verhältnissen angepasst, gelang dies ausgezeichnet in kurzer Zeit.

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Rupert Gangl und LM d.V. Friedrich Zeman

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Feuerwehr meets Bürgermeister.

Die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg überbrachte Bürgermeister Heinrich Schmidlechner zum Ende seiner Funktionsperiode ein Geschenk. Aber auf eine andere Art als üblich.

Am 23. Juli 2020 staunten die Menschen am Hauptplatz, als die Feuerwehr mit der Drehleiter vor das Gemeindeamt fuhr, die Leiter ausfuhr - im Korb die Kommandanten ABI Armin Christandl und HBI Peter Probst – und mit dem Martinshorn den Bürgermeister Heinrich Schmidlechner zum Öffnen des Fensters bat. Sichtlich erfreut nahm er ein Geschenk zum Dank für die gute Zusammenarbeit von Feuerwehr und Gemeinde an.

 


 Bürgermeister Heinrich Schmidlechner lud anschließend die 
anwesenden Kameraden zum Mittagessen ein.                                                                                        Danke dafür und alles Gute für die Zukunft.

 

Weitere Fotos . . . 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: Stadtgemeinde und FF Bad Radkersburg

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Feuerwehr Bad Radkersburg im tierischen Einsatz

Eine Frau entdeckte in Bad Radkersburg eine rund einen Meter lange Schlange und alarmierte die Feuerwehr. Drei Kameraden aus Bad Radkersburg rückten mit einer Schlangenzange an.

 

 

 

Siehe Bericht der Kleinen Zeitung . .  https://www.kleinezeitung.at/steiermark/suedostsued/5841877/Schlange-entdeckt_Feuerwehr-Bad-Radkersburg-im-tierischen-Einsatz

"Tatütata, die Feuerwehr ist da!"

Nun schon mehrere Jahre in den Sommerferien gibt es für die Kids in der Parktherme Bad Radkersburg die Aktion „VOLL COOL“ und damit täglich ein Programm. Unter dem Motto „Tatütata, die Feuerwehr ist da!“ durften auch heuer wieder die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg den Kids, aber auch den anwesenden Eltern oder Großeltern die Tätigkeiten einer Freiwilligen Feuerwehr vorstellen. Gerätschaften, welche ein Tanklöschfahrzeug (TLF 4000) mitführt, wurden erklärt und wozu sie benötigt werden. Bei zwischenzeitlich gestellten Fragen konnten die Kinder ihr Wissen unter Beweis stellen.
Als Höhepunkt durften die Kinder mit dem Strahlrohr einer Kübelspritze in eine Öffnung spritzen, bis ein dahinter befindlicher Behälter voll war und eine Hupe und ein Blaulicht anging.

 

Wir hoffen, es hat ALLEN gefallen und Spaß gemacht, uns Kameraden/-in auf jeden Fall und DANKE für die Teilnahme. Wir hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Rupert Gangl und LM d.V. Friedrich Zeman

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Hoch hinauf!

So hätte die Übung am 06.07.2020 bezeichnet werden können. Und, die Kameraden wurden gefordert.
„Mut kann man nicht kaufen!“ Also Drehleiter voll ausfahren und klettern. Um zum Korb an der Spitze der Drehleiter in ca. 24 m Höhe zu gelangen war, körperliche Fitness gefragt. Rund 80 Sprossen waren bis zum Korb zu besteigen.

 

Die Mühen wurden durch den Ausblick auf Bad Radkersburg aber belohnt.

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: Kameraden der FF Bad Radkersburg

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide 
Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

DLK im Einsatz: Rettung von Personen

Am 29.06.2020 stand Menschenrettung mit der Drehleiter(DLK) auf dem Übungsprogramm. Im Seniorenheim in der Zeltingerstraße stand die Aufstellung der DLK bei beengten Verhältnissen im besonderen Fokus. Im Ernstfall ist oft der richtige Abstand zum Gebäude zur Rettung über ein Fenster extrem wichtig.
Bei der Übung wurde auch eine Korbtrage auf den Korb montiert und die beste Position zum Fenster, mit der Möglichkeit des Kippens des Korbes mittels Fußpedal, geübt.
Abschließend lud der Inhaber des Heimes zu einer Jause und Getränken ein.

 
 DANKE dafür.

  

Weitere Fotos . . .

  

Text und Fotos: LM d.V. Friedrich Zeman

  

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Schwimmwesten anziehen!

Hieß es am 22.06.2020 zur Übung mit dem Jetboot (FRB) auf der Mur. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurde wechselweise theoretisches Wissen vermittelt und praktisch geübt, z.B. fahren mit dem Boot, Anker setzen, Rettung einer Person aus dem Wasser, anlanden, etc.

 

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Wolfgang Löschnigg

 

Weitere Fotos . . .

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.


Österreichische Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

ZAMG

ZAMG-Wetterwarnungen