Frohe Ostern

 Das Kommando und die Kameradinnen und Kameraden

der FF Bad Radkersburg

wünschen ALLEN ein gesegnetes und frohes Osterfest.


Oster- und Sonnwendfeuer 2024

Die bisherige Verordnung bleibt bis auf Weiteres gültig! Somit ist das Entzünden des Osterfeuers, sofern nicht gesetzliche Vorgaben wie Brauchtumsfeuerverordnung, Luftreinhalteverordnung etc. dagegensprechen, ausschließlich am Karsamstag (30. März 2024) von 15:00 Uhr bis Ostersonntag 03:00 Uhr zulässig. Ein Ausweichen auf den sogenannten "Kleinen Ostersonntag" (der Sonntag nach dem Ostersonntag), ist nicht zulässig. Landesfeuerwehrkommandant LBD Reinhard Leichtfried ruft zu besonderer Vorsicht und Umsicht auf. Das beginnt bei der Einhaltung der Mindestabstände zu Energieversorgungsanlagen und Betriebsanlagen mit leicht entzündlichen oder explosionsgefährdeten Gütern von 100 Meteröffentliche Verkehrsflächen und Gebäuden 50 Meter und mindestens 40 Meter zu Baumbeständen wie Wäldern oder Baumgruppen, das Brauchtumsfeuer ist zu beaufsichtigen und abschließend verlässlich zu löschen um die mögliche Gefahr einer Brandausbreitung entsprechend zu minimieren. Außerdem wird um schriftliche Information an die Landesleitzentrale Florian Steiermark per Anmeldeformular ersucht, um einerseits unnötige Fehlalarmierungen zu vermeiden oder andererseits um im Ernstfall rasche Hilfe an den richtigen Ort zu bringen.

Rauchentwicklung in der Hotelküche

Stiller Alarm um 05:20 Uhr der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg in der Thermenstrasse. Bei der Erkundung durch den Einsatzleier HBI a. D. Peter Probst wurde in der Großküche einerauchendeKaffeemaschine als Brandursache festgestellt. Die anwesenden Mitarbeiter hatten den Brand bereits vorbildlich mit einem Feuerlöscher gelöscht.

Eingesetzt waren das KDO und das HLF4 der Stadtfeuerwehr.

Verabschiedung BM d.F. Erich Tischler

Mit tiefer Trauer müssen wir mitteilen, dass unser Mitglied und Kamerad BM d.F. Erich Tischler verstorben ist.

 

Für deine Treue und Kameradschaft zur Feuerwehr sagen wir

Danke und ein letztes „Gut Heil!“

Erste Eindrücke von unserer Faschingsshow 2024 im Sicherheitszentrum!!

EIN GROSSES DANKE SAGEN WIR  ALLEN KAMERADINNEN UND KAMERADEN, ALLEN BESUCHERN UND DEN SPONSOREN.

 

Fotos von der Faschingshow

 

Fotos von der Photobox

 

 

 

 

 

 

 

EINLADUNG: Fasching im Sicherheitszentrum Bad Radkersburg

Wehrversammlung der Feuerwehr Bad Radkersburg

Wehrversammlung

Zur Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Radkersburg konnte HBI Christian Hermann Bürgermeister Mag. Karl Lautner, Bereichsfeuerwehrkommandanten OBR Volker Hanny, Dienststellenleiter des BFVRA ABI d.V. Leo Unger, Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Armin Christandl, Feuerwehrkurat Mag. Thomas Babski sowie 51 Mitglieder der Feuerwehr begrüßen.

In seinem ausführlichen Bericht ließ HBI Hermann das Jahr 2023 Revue passieren. Neben den Einsätzen in diesem Jahr gab es eine hervorragende Faschingsfeier im Rüsthaus. Übungen wurden abgehalten und Feuerwehr Tätigkeiten erbracht. In der Adventzeit war auch das Standl am Adventmarkt ein beliebter Treffpunkt.

So wurden bei 81 Einsätzen (die Großschadensereignisse wurden hier Zusammengefasst),

32 Übungen und 309 Tätigkeiten eine beachtliche Zahl von 12.250 Stunden Ehrenamtlich und kostenlos erbracht. Diese hätten einen Wert von umgerechnet 550.000 Euro!

Die Sonderbeauftragten Berichteten über ein erfolgreiches Jahr 2023. Das Menschenretter und Absturzsicherung Team – kurz MRAS – zeigte nicht nur bei den Sturmkatastrophen die perfekte Zusammenarbeit mit den Feuerwehren Bierbaum und Gornja Radgona.

Im den Bereichen Atemschutz und technische Hilfeleistung wurden mit der Feuerwehr Altneudörfl gemeinsam geübt.

Auch die Feuerwehrjugend hatte einiges zu tun. So wurde der Wissenstest in Bad Radkersburg abgehalten. Bei den Jugendbewerben in Leibnitz und Voitsberg konnte gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Abschnitten 5 und 6 das Leistungsabzeichen erworben werden.

Ehrungen und Beförderungen:

Zum Feuerwehrmann wurden E. Bluch und P. Zorec angelobt.

Verdienstzeichen 3. Stufe: LM d.F. T. Maß, LM d.F. R. Gangl, LM d.F. F. Schmiedlechner und HFM G. Maier.

Medaille für verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrdienst:

50 Jahre: HFM F. Mencinger, HFM J. Thonegg, EHBI J. Domitner

40 Jahre: HLM P. Pecsek, HFM G. Kern

25Jahre: HLM d.F. V. Kovacic, LM d.V. M. Spätauf, OFM M. Pecsek

An die Mitglieder, die bei den Unwettereinsätzen im Einsatz standen, wurde die Katastrophenhilfemedaille verliehen.

In Ihren Ansprachen lobten die Ehrengäste die Arbeit der Feuerwehr Bad Radkersburg und Ihren Einsatz, nicht nur in der Stadtgemeinde Bad Radkersburg sondern im gesamten Bereichsfeuerwehrverband.

Im Anschluss gab es eine gemütliche Jahresabschlussfeier mit den Angehörigen der Mitglieder im Gasthaus Lindenhof in Laafeld.

Bericht: HBI Christian Hermann und BI d.V. Erwin Irzl

Fotos: FF Bad Radkersburg

Verkehrsunfall mit Suchaktion

Nach einem Verkehrsunfall am 26.01. suchten fünf Feuerwehren zwischen Goritz und Deutsch Haseldorf den Unfallort sowie den Lenker.

Am Nachhauseweg verunglückte ein PKW Fahrer mit seinem Fahrzeug gegen 21:50 Uhr. Nach einer telefonischen Meldung des Fahrers suchten seine Familie und Freunde nach dem Unfallort. Da dies zu keinem Erfolg führte wurden um 22:52 Uhr die Feuerwehren Bad Radkersburg, Goritz und Pölten mittels Sirene zur Suchaktion alarmiert.

Unter der Einsatzleitung von HBI Christian Hermann (FF Bad Radkersburg) erfolgte im Rüsthaus Goritz die Einteilung der Einsatzkräfte. Der Kontakt zum Unfalllenker erfolgte nach wie vor mittels Telefon. So wurden die Straßen abgefahren und die Wälder neben den Straßen abgegangen.

 

Um 23:25 Uhr wurden die Feuerwehren Klöch und Deutsch Haseldorf sowie die Drohne des Bereichsfeuerwehrverbandes Radkersburg nachalarmiert. Der Suchbereich wurde entlang der Landesstraße 204 von Pölten bis Deutsch Haseldorf sowie auf die Landesstraßen in der Umgebung von Klöch ausgeweitet. ABI Markus Eberhart, Abschnitt 5, machte sich ebenfalls auf den Weg zur Einsatzleitung.

Kurz vor Mitternacht wurde das Fahrzeug zwischen Klöch und Deutsch Haseldorf circa 10 Meter unter der Fahrbahn und 30 Meter in einer Schlucht am Dach liegend entdeckt. Der Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt und mit dem Roten Kreuz Bad Radkersburg ins LKH Feldbach eingeliefert.

Einsatzleiter HBI Christian Hermann übergab die Einsatzleitung an die örtlich zuständige Feuerwehr Deutsch Haseldorf. Für die Bergung des Unfallfahrzeuges wurde die FF Mureck mit dem schweren Rüstfahrzeug nachalarmiert.

Bei der Suchaktion waren 76 Einsatzkräfte von 5 Feuerwehren sowie ABI Markus Eberhart im Einsatz. Ebenso befand sich die Drohne des BFVRA auf den Weg zum Einsatzort. Streifen der Polizei suchten ebenfalls nach dem Unfallort. Eine Rettungswagenbesatzung des Roten Kreuzes Bad Radkersburg befand sich im Rüsthaus Goritz in Bereitschaft. Die Bergung erfolgte von der Besatzung des SRF Mureck.

 

Bericht und Fotos: BI d.V. Erwin Irzl und ABI Markus Eberhart, BFVRA

Mülltonnenbrand

Am 9. Jänner wurde die Feuerwehr Bad Radkersburg um 16:03 Uhr mittels Sirene zu einen Mülltonnenbrand alarmiert. 

Der Brand konnte vom Hausbesitzer bereits mit einem Feuerlöscher  gelöscht werden. 

Die Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeug führten Nachlöscharbeiten durch und konnten nach 30 Minuten wieder ins Rüsthaus einrücken.

Neujahrssammlung 2024

0 Kommentare

Friedenslicht

Das Friedenslicht wird am 24. Dezember von unserer Feuerwehrjugend von 8 bis 13 Uhr am Hauptplatz vor dem Rathaus verteilt. 

Wir freuen uns auf euren Besuch

Menschenrettung nach Forstunfall

Am Samstag dem 25. November wurde eine Person bei Forst arbeiten am Bein Verletzt. Der Notarzt forderte die Feuerwehr zur Unterstützung bei der Rettung und dem Transport aus dem Wald an.

Die Freiwillige Feuerwehr Altneudörfl und die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg wurden laut Alarmplan um 17:01 Uhr zu einer Menschen Rettung mittels Sirene alarmiert. 

Unter der Einsatzleitung von ABI Armin Christandl wurde 

die Einsatzstelle ausgeleuchtet und Äste vom Rettungsweg entfernt. Mit der Korbtrage wurde der Verletzte zum Rettungswagen getragen und dem Notarztteam sowie den Rettungssanitätern des Rotes Kreuz Radkersburg zur weiteren Versorgung übergeben.

Im Einsatz standen das Notarztteam sowie eine Rettungswagenbesatzung des Roten Kreuzes Bad Radkersburg und eine Streife der Polizei Bad Radkersburg. 

Die beiden Feuerwehren standen mit 30 Einsatzkräften mit dem Kleinrüstfahrzeug, Rüstlöschfahrzeug, Hilfeleistungslöschfahrzeug und einem Mannschaftstransportfahrzeug im Einsatz.

Bericht und Fotos: BI d.V. Erwin Irzl, Presseteam BFVRA

PKW auf Pump Track

Am 15.11. - an diesen Tag findet der Lepoldi-Markt in Bad Radkersburg statt - kam ein PKW Lenker auf der Suche nach der Parkplatz-Ausfahrt auf die Pump Track im Bereich der Mittelschule.

Da diese nicht für das Befahren mit PKW´s ausgelegt ist, saß das Fahrzeug mit der Fahrerseite auf.

Die um 13:57 Uhr alarmierte Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg unter Einsatzleiter HBI Christian Hermann ließ nach der Erkundung die Freiwillige Feuerwehr Mureck  nachalarmieren.

Mit dem Schweren Rüstfahrzeug der Feuerwehr Mureck wurde der PKW seitlich angehoben und auf die Bahn geschoben. Somit konnte der Lenker die Fahrt fortsetzen.

Bericht: BI d.V. Erwin Irzl, BFVRA

Fotos: HBI Christian Hermann

PKW Bergung

Am 11.11. wurde die FF Bad Radkersburg um 22:26 Uhr zu einer PKW Bergung auf Höhe des Malerbetriebes Spätauf alarmiert.

Ein PKW befand sich aus unbekannter Ursache im Wassergraben, der mit Beton Halbschalen Elementen ausgeführt ist.
Nach dem Absichern der Einsatzstelle wurde der Wagen mit der Seilwinde des HLF4 unbeschadet geborgen.

 

Eingesetzt waren die FF Bad Radkersburg mit 12 Mann und KDO, KRFB-A und HLF4.

Abschnittsübung 21.10.2023

Abschnittsübung

Am 21.10. übten die Feuerwehren des Abschnittes Radkersburg im Seniorenbetreuungsheim Haus Elisabeth.

Um 17:57 Uhr wurden die Feuerwehren Bad Radkersburg, Goritz und Altneudörfl zu einem Zimmerbrand im Seniorenbetreuungsheim Haus Elisabeth mittels Sirene alarmiert. Einsatzleiter HBI Christian Hermann stellte bei der Erkundung einen Brand im 1. OG mit fünf vermissten Personen fest.

Zur Unterstützung der eingesetzten Wehren wurden um 18:09 Uhr die Feuerwehren Sicheldorf, Zelting und Pridahof alarmiert. Unter schweren Atemschutz wurde mit der Brandbekämpfung und der Menschenrettung begonnen. Zeitgleich wurde von den Nachalarmierten Feuerwehren eine Zubringerleitung aufgebaut. Für die Versorgung der Verletzten stand eine Rettungswagenbesatzung des Roten Kreuzes Bad Radkersburg im Einsatz.

 

Bei der Schlussbesprechung im Rüsthaus der FF Bad Radkersburg dankte Abschnittsfeuerwehrkommandant Armin Christandl den eingesetzten Kameraden für den Übungseinsatz und überbrachte den Dank seitens des Vizebürgermeisters der Stadtgemeinde Bad Radkersburg, Franz Trebitsch.

 

Bericht: BI d.V. Erwin Irzl, Presseteam BFVRA

Fotos: Martin Irzl

Atemschutz Übung im Vita med Gesundheitszentrum

Die Feuerwehren Bad Radkersburg und Altneudörfl konnten am 6. Oktober im Vita med Gesundheitszentrum der Parktherme Bad Radkersburg eine Atemschutzübung durchführen. 

Um 18:10 Uhr wurde der Hausinterne Alarm ausgelöst. Von Einsatzleiter HBI Christian Hermann wurden über Funk die Feuerwehren Bad Radkersburg (HLF4 und KDO) und Altneudörfl (RLF-A1000 und MTF-A) alarmiert. 

Am Einsatzort wurde der Einsatzleiter von der Haustechniker und Bademeister über die Schadenslage informiert. Unter schweren Atemschutz wurde mit der Personensuche sowie der Brandbekämpfung begonnen. Dabei konnten alle vermissten Personen gefunden und in Sicherheit gebracht werden.

 

Eine Zubringerleitung zu den Tanklöschfahrzeugen wurde  aufgebaut. Zum belüften des Brandbereiches wurde ein Drückbelüfter in Stellung gebracht.

Bei einer Nachbesprechung wurden Erkenntnisse seitens der Haustechniker und der Feuerwehr besprochen. 

Die gute Zusammenarbeit der Parkthermen Mitarbeiter mit den Einsatzkräften, die sachliche Einweisung sowie die Informationen über den Einsatzbereich sind hier hervorzuheben.

Im Anschluss lud die Parktherme Bad Radkersburg zu einer Verpflegung ein.

Technische Übung der Feuerwehren Altneudörfl und Bad Radkersburg

Am Montag fand eine techn. Übung - Verkehrsunfall,  PKW am Dach, Personen eingeklemmt - am Bauhof der Stadtgemeinde Bad Radkersburg in der Zeltingerstraße statt. 

Wie im Alarmplan vorgesehen rückten die Feuerwehren Bad Radkersburg mit KRFB-A und HLF-A 4 und Altneudörfl mit RLF-A 1000, zum Einsatzort ab. 

Einsatzleiter LM Philipp Drexler erteilte nach der Erkundung die Aufträge an die Einsatzkräfte. So wurde die Unfallstelle abgesichert, ein Brandschutz aufgebaut, das Fahrzeug stabilisiert und mit der Personenrettung begonnen. Dabei wurden die hydraulischen  Rettungsgeräte  (Schere, Spreizer, Stempel) eingesetzt.

Bei der Abschlussbesprechung bedankte sich HBI Manfred Drexler für die gute Zusammenarbeit.

0 Kommentare

24 Stunden Übung der Feuerwehrjugend

24 Stunden Übung

24 Stunden Übung der Feuerwehrjugend Bad Radkersburg und Altneudörfl

Am letzten Ferienwochenende trafen sich die Jugendlichen der Feuerwehren Bad Radkersburg und Altneudörfl am Samstag um 9 Uhr im Rüsthaus der Feuerwehr Altneudörfl.

Für die folgenden 24 Stunden wurde von den Betreuern ein abwechslungsreiches, informatives und lustiges Programm erstellt. 

 

Nach dem beziehen der Schlafstätte meldete Jungfeuerwehrmann Stefan Tomaschitz ´´13 Jugendliche zur Übung angetreten``.

Den Anfang machten zwei Erste Hilfe Stationen. So wurden Verbände, Druckverbände, die Bewusstseinskontrolle, die stabile Seitenlage aber auch die Wiederbelebung erklärt und beübt. Nach einer Stärkung zu Mittag folgte eine Funkübung, die im Stadthafen endete. Hier wartete schon die Besatzung des Feuerwehrrettungsbootes Bad Radkersburg zur ´´Menschenrettung`` aus der Mur.

Nach einer kurzen Pause ging es beim Sicherheitszentrum um die Menschenrettung und Absturzsicherung - nach der Theorie konnten sich die Jugendlichen selbst ein wenig Abseilen - sowie um das Heben von Lasten mit dem Kettenzug.

Kurz vor 19 Uhr startete die technische Übung am Bauhof in der Zeltingerstraße. Nach einer kurzen Besprechung konnten die Jugendlichen selbst das hydraulische Rettungsgerät am Übungsfahrzeug ausprobieren.

Zum Abendessen wurde schon ein Lagerfeuer vorbereitet, um sich bei Steckerlbrot und Bratwurst zu stärken. 

Die Nachtruhe wurde natürlich nicht so ganz eingehalten, jedoch mit viel Spaß ohne Smartphone verbracht.

Der Schlaf endete kurz vor vier Uhr früh. Ein Brandeinsatz beim Malerbetrieb Spätauf in der Fehringerstraße musste gelöscht werden. Während eine Gruppe das Firmengebäude schützte, wurden eine Zubringerleitung vom Hydranten zu den Tanklöschfahrzeugen aufgebaut und mit der Brandbekämpfung begonnen. Abschnittsbrandinspektor Armin Christandl zeigte sich von der Leistung des Feuerwehrnachwuchses begeistert.

Nachdem die Einsatzbereitschaft hergestellt wurde, folgte die Zubereitung des gemeinsamen Frühstücks. Bei Gebäck, Wurst, Rührei und Kakao war von der kurzen Nacht nichts mehr zu merken. 

Bei der Abschlussbesprechung zeigte sich die Organisatorin der Übung, Jugendbeauftragten LM d.F. Natalie Gombotz, von der FF Bad Radkersburg und OLM d.F. Birgit Irzl von der FF Altneudörfl sehr zufrieden mit der Leistung der Jugend.

 

Ein Dank galt natürlich an das gesamte Betreuerteam unter HBI Christian Hermann.

Florianisonntag

 

Zum Gedenken des heiligen Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehren wurde der Sonntagsgottesdienst und anschließend der gesellige Frühschoppen in Sicheldorf besucht.

 

Für die musikalische Gestaltung beim Kirchgang und Frühschoppen sorgte die Stadtkapelle Bad Radkersburg.

 

Fotos: LM d.V. Wolfgang Löschnigg

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 


Weitere Fotos . . .

FROHE OSTERN!

 

 

 

Das Kommando und die Kameradinnen und Kameraden

der FF Bad Radkersburg

wünschen ALLEN ein gesegnetes und frohes Osterfest.

 

 

 

Beachten sie bitte die gesetzlichen Regelungen zum Abbrennen eines Osterfeuers!

(siehe auch Beitrag auf der Homepage des Bereichsfeuerwehrverbandes Radkersburg)

Archie gerettet.

Am 07.04.2023 wurde die FF Bad Radkersburg zum Einsatz gerufen. Ein Hund, Archie war in den Murauen abgängig. Nach relativ kurzer Zeit war der Labrador gefunden und konnte unverletzt seinem „Frauerl“ übergeben werden.. Die Hundeleine hatte sich im Gestrüpp verfangen.

 

 

Eingesetzt war ein Fahrzeug (KRFBA) mit 4 Mann/Frau

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman

Fotos: LM d.F. Natalie Gombocz

Schwerer Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden die Feuerwehren Altneudörfl und Bad Radkersburg am 03. April um 23:38 Uhr alarmiert.



Am Montag, 3. April, gegen 23.30 Uhr schrillten in Bad Radkersburg die Sirenen. Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark fuhr auf der B69 von Altneudörfl kommend in Fahrtrichtung Halbenrain. Aus bisher ungeklärter Ursache lenkte der Mann in einer leichten Linkskurve geradeaus.

Dabei prallte er gegen einen Straßenleitpflock, ein Verkehrszeichen, einen Telefonmast, eine Sitzbank bei einer Bushaltestelle und zuletzt gegen einen Baum. Dort kam der Pkw schließlich auf der Bundesstraße zum Stillstand.

Eine zufällig vorbeikommende Notärztin führte die Erstversorgung des 32-Jährigen durch und alarmierte die Feuerwehren. Das Rote Kreuz brachte den Mann mit schweren Verletzungen in das LKH Feldbach.



FF übten ähnliches Szenario wenige Stunden zuvor

 

Die Freiwilligen Feuerwehren Altneudörfl und Bad Radkersburg standen mit 24 Mitgliedern unter Einsatzleiter HBI Manfred Drexler, Kommandant der FF Altneudörfl, im Einsatz und befreiten gemeinsam mit dem Roten Kreuz den Mann aus dem Fahrzeug. Das bereitgestellte hydr. Rettungsgerät wurde für die Befreiung nicht benötigt. Zeitgleich bauten man einen Brandschutz auf, leuchteten die Unfallstelle aus, sperrten die Straße und entfernten Telefonleitungen, damit die Straße wieder befahren werden konnte. Um 01:15 Uhr konnten die Feuerwehren Ihren Einsatz beenden und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

Erwin Irzl von der FF Altneudörfl berichtet von einem unheimlichen Zufall: "Nur vier Stunden vor dem Unfall übten wir, die Feuerwehren Altneudörfl und Bad Radkersburg, so ein Szenario bei einer technischen Übung."

 

Im Einsatz standen:

Notärztin und Rotes Kreuz Bad Radkersburg

FF Altneudörfl mit 12 Mann und RLF-A 1000 und MTF-A

FF Bad Radkersburg mit 12 Mann und KRFB-A und HLF 4

Polizei

Straßenmeisterei und ÖAMTC

 

Bericht:  Julia Schuster, BA, Kleine Zeitung und Erwin Irzl, BFVRA

Symbolbild: BI d.V. Erwin Irzl, BFVRA

 

 

Wissenstest und Wissenstestspiel in Bad Radkersburg

 

Am 01.April 2023 fand in den Räumen der FF Bad Radkersburg der Wissenstest und das Wissenstestspiel der Feuerwehrjugend bzw. Quereinsteiger für den Bereich Radkersburg statt. Unter den 225 Teilnehmern traten auch 12 Jugendliche und 2 Quereinsteiger zum Test an und ALLE, wie auch die Teilnehmer anderer Feuerwehren ebenso, bestanden.

 

 

Gratulation an Jasmin Cziglar, Marion Schilletz, Julian Cucek, Nathan Fuchs, Rene Leitner, Paul Probst, Elias Thonegg und Stefan Tomaschitz für Wissenstest Gold, Silber oder Bronze, sowie

Pia Reczek, Vincent Merlini, Luca Pock, Timo Spätauf für das                                                                                                             Wissenstestspiel Bronze und Silber und als Quereinsteiger

                                                                                                  Ernst Bluch und Patrick Zorec für Bronze bis Gold.

 Text: LM d.V. Friedrich Zeman
  Fotos: BI d.V Erwin Irzl

 

Ein detaillierter Bericht ist in der Homepage des Bereichsfeuerwehrverband Radkersburg zu finden.

FF Bad Radkersburg hat dreifachen Grund zum Feiern!

Dreifachen Grund zum Feiern hatten die Mitglieder der FF Bad Radkersburg.  
Die Medaille für 60-jährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens erhielten

                              EHLM Johann BOTJAN und
                              HBM Florian KARL:

Wir gratulieren beiden Kameraden für diese besondere Leistung für das Feuerwehrwesen, besonders für die FF Bad Radkersburg.

Unser Kamerad Marcel Falkner und seine Steffi können sich über die Geburt eines Sohns Leon freuen.

 

Zum Nachwuchs von Marcel freuen wir uns mit ihm und gratulieren ebenfalls auf das Herzlichste. Wir hoffen, dass Leon einmal ebenfalls ein Feuerwehrmann werden wird. Einen Hinweis haben die Kameraden vor                                                                                                  seinem zukünftigen Haus schon angebracht.

 

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: HBI a.D. Peter Probst

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Der Fasching ist in Bad Radkersburg wieder auferstanden.

Nach zweijähriger, pandemiebedingter Pause, konnte das Faschingsende am 21.Februar 2023 im Rüsthaus der FF Bad Radkersburg gefeiert werden. Die Kameradinnen und Kameraden hatten sich wieder einiges einfallen gelassen, damit die Faschingsshow wieder auferstehen konnte.
Die einstudierten Acts wie z.B. das , eine Modenschau, Modern Talking, Messner Sissi und Reini, die Flippers, ein eigener Tanz der Jugendgruppe sowie ein Act der FF Mureck wurden vom Publikum mit tosendem Applaus bedankt.

 

Ein großer Dank gilt dem zahlreich erschienenem Publikum, den Sponsoren und allen Helfern. Ein Dank auch an Heinrich Hofer, welcher kurzfristig als Moderator eingesprungen war.

 

 

 

Weitere Fotos . . .

Faschingsausklang der FF Bad Radkersburg

 

 

 

 

Nach 2 Jahren pandemiebedingter Pause können wir wieder den Abschied vom Fasching gemeinsam feiern. Am 21. Februar 2023 findet wieder, man kann  schon sagen, der traditionelle Faschingsausklang mit einer Faschingsshow und After Showparty im Rüsthaus (Sicherheitszentrum) der FF Bad Radkersburg statt. Die Kameradinnen und Kameraden haben wieder ein buntes Programm zu bieten und hoffen auf zahlreichen Besuch. Der Reinerlös wird für die Anschaffung von Gerätschaften verwendet.

OFM Walter Hoitsch verstorben

 

 

 

 

Mit tiefer Trauer müssen wir mitteilen, dass unser Mitglied und Kamerad
OFM Walter Hoitsch am 8.Februar 2023 verstorben ist.

 




 

 

Für deine Treue und Kameradschaft zur Feuerwehr sagen wir
Danke und ein letztes „Gut Heil!“

 

 

Wohnhausbrand in der Zeltingerstrasse

Am 26.Jänner 2023 um 03:45 Uhr riefen die Sirenen die FF Bad Radkersburg, die FF Altneudörfl und di FF Goritz b.R. mit dem Alarmstichwort B12-Wohnhaus Laafeld_OT Zeltingerstraße zum Einsatz.
Am Einsatzort eingetroffen, stellte Einsatzleiter HBI a.D. Peter Probst ein in Vollbrand stehendes Carport incl. darin abgestelltem PKW und Motorrad fest. Er befahl den Aufbau von 2 Löschleitungen aus den nächstliegenden Hydranten und den Löschangriff unter schwerem Atemschutz, vor allem auch das Übergreifen des Feuers auf umliegende Gebäude zu verhindern. Die Löschmaßnahmen zeigten Erfolg und der Brand konnte gelöscht werden.
Es entstand erheblicher Sachschaden, wobei das Auto und das Motorrad ein Totalschaden sind. Bei Brandschadenermittlungen wurde festgestellt, dass anscheinend ein defektes Ladegerät/Akku Brandauslöser war.

Eingesetzt waren 29 Mann/Frau mit 8 Fahrzeugen, davon 15 Mann/Frau und 4 Fahrzeuge (KDO, KRFBA,DL und HLF 4) der

FF Bad Radkersburg sowie das Rote Kreuz und die Polizei.

 

 

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: HBI a.D. Peter Probst, BI Josef Georg Resnik

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

Am Eis ausgerutscht!

Nach langer Pause erfolgte am 20.01.2023 wieder ein Eisstockschießen der FF Bad Radkersburg gegen die

FF Mureck. In kameradschaftlichem Wettkampf ging es darum, wer 1. die Getränke, 2. den Schnaps und 3. das Essen danach bezahlt. Leider war es nicht der Tag der

FF Bad Radkersburg. Die Kehren um des Essen wurden mit 5:2, die Getränke mit 3:0 und den Schnaps mit 2:0 verloren, also sprichwörtlich „am Eis ausgerutscht“. Beim anschließenden, gemütlichem Teil im Gasthaus wurde bei Bauernschmaus und guter Laune diskutiert und die kameradschaftliche Verbundenheit der beiden Feuerwehren bekräftigt.

 

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman

Fotos: BI Josef Georg Resnik

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

Einsatzstatistik 2022

0 Kommentare

Weihnacht 2022

  

Die Kommandanten, die Kameradinnen und Kameraden wünschen ALLEN fröhliche Weihnachten und ein erfolgreiches und gutes Jahr 2023.

 

 

Für ihre Unterstützung bedanken wir uns bei der Bevölkerung und den Sponsoren.

Erinnern möchten wir bei der Verwendung von Wachskerzen und offenem Feuer auf        besondere Vorsicht und Achtsamkeit.

Unser langjähriges Mitglied und Kamerad HLM Pauli Fuchs ist verstorben

 

 

 

Unser langjähriges Mitglied und Kamerad HLM Pauli Fuchs ist am Donnerstag,

dem 22. Dezember 2022 verstorben.

 

 

 

Für deine Treue und Kameradschaft zur Feuerwehr sagen wir
Danke und ein letztes „Gut Heil!“

 

 

 

 

 Eine Abordnung nahm am 27. Dezember 2022 von unserem Kameraden Abschied.

Friedenslicht 2022

Auch heuer wird das Friedenslicht aus Bethlehem wieder am 24. Dezember 2022 von den Jugendlichen der FF Bad Radkersburg zur Abholung angeboten.
Für den Bereichsfeuerwehrverband holen die Jugendlichen der FF Zelting das Licht in Graz ab und es wird dann an die Feuerwehren im Bezirk weitergegeben.

Am 24. Dezember 2022 in der Zeit von 08:30 bis 14:00 Uhr kann das Friedenslicht am Hauptplatz vor dem Rathaus abgeholt werden.


Allfällige Spenden werden für die Aktion „Licht ins Dunkel“ und andere wohltätige Aktionen verwendet.

 

Die Kameradinnen und Kameraden freuen sich auf ihren Besuch beim Friedenslicht am 24. Dezember am Hauptplatz.

Heißausbildung in der FWZS Lebring

Immer wieder liest man, dass Feuerwehrkameradinnen und -kameraden aus verrauchten oder brennenden Wohnungen Personen retten oder gar Tote bergen müssen. Umso wichtiger ist eine möglichst effiziente Schulung der Feuerwehrmitglieder.
In der FWZS in Lebring wird für Atemschutzgeräteträger eine Heißausbildung angeboten. Am 26.November 2022 fand wieder ein Kurs statt, an dem die  Kameraden-HBI Christian Hermann, OFM Mario Horvat und LM d.F. Rupert Gangl teilnahmen. Unter realitätsnahen Bedingungen wurden richtiges Vorgehen im Atemschutzeinsatz und Umsetzen der erforderlichen Maßnahmen, wie z.B. Strahlrohrführung und Löschtechniken, Fortbewegen unter Atemschutz, etc., geübt.
Eine wichtige Ausbildung der Kameraden der FF Bad Radkersburg.

 

Text: LM d.V.Friedrich Zeman
Fotos: LM d.F. Rupert Gangl

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Feuerwehrjugend setzt Zeichen zum Klimaschutz!

Setzt, ist in diesem Sinn das Pflanzen eines Baumes. Es war eine Aktion der „Umwelt- und Klimawoche 2022 der Feuerwehrjugend Steiermark“. Die Setzlinge waren eine Spende der steirischen Landesforstgärten.
Auch die Feuerwehrjugend der FF Bad Radkersburg beteiligte sich am
25.Oktober 2022 an der Aktion und pflanzte einen Ahorn-Setzling im Bereich des Sicherheitszentrums.

 

Wir hoffen, der Baum wird gut gedeihen und Sauerstoff und Schatten zur Abkühlung spenden. Ein kleiner, aber wichtiger Beitrag zum Klimaschutz.

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: LM d.F. Natalie Gombocz

 

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

 

 

Kameradschaftspflege der Feuerwehrjugend

Bei Einsätzen müssen sich die Kameradinnen und Kameraden aufeinander verlassen können. Kameradschaft ist daher absolut notwendig.
Die Kameradschaftspfleg ist daher ein nicht unwichtiger Teil in der Feuerwehrarbeit. Es war daher auch naheliegend mit den Jugendlichen, welche heuer schon sehr viel Erfolg bei Leistungsbewerben hatten, sie zu einem Ausflug einzuladen. Es ging am 24.September 2022 zum Bowling nach Slowenien und zur nachfolgenden Stärkung zu Burger und ähnlichem. Der Spaßfaktor kam bei dem Ausflug nicht zu kurz.


Ein Dank geht an LM d.F. Natalie Gombocz und einige Helfer für die Organisation und die Betreuung der Jugendgruppe.

 

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman

Fotos: LM d.F. Natalie Gombocz

EOLM Hubert List verstorben

 

 

 

 

Unser langjähriges Mitglied und Kamerad EOLM Hubert List ist am Freitag,
den 29. Juli 2022 verstorben.



 

 

Für deine Treue und Kameradschaft zur Feuerwehr sagen wir
Danke und ein letztes „Gut Heil!“

„VOLL COOL“ . Tatütata, die Feuerwehr ist da.

Am 15. Juli 2022 war es wieder soweit. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg konnten im Rahmen der Aktion „VOLL COOL“ den Kids, aber auch den anwesenden Eltern bzw. Großeltern in der Parktherme Bad Radkersburg mit „Tatütata, die Feuerwehr ist da!“, die Tätigkeiten einer Freiwilligen Feuerwehr vorstellen.

Schon mehrere Jahre gibt es in den Sommerferien mehrmals in der Woche ein Programm. Unter obgenanntem Motto durften auch heuer wieder die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg den Kids, aber auch den anwesenden Eltern oder Großeltern die Gerätschaften, welche unser neues Hilfeleistungsfahrzeug (HLF 4) mitführt, erklären und wozu sie benötigt werden.

Als Höhepunkt konnten die Kinder mit dem Strahlrohr einer Kübelspritze und mit einen Feuerwehrschlauch die Funktion praktisch üben.

Wir hoffen, es hat ALLEN gefallen und Spaß gemacht, uns Kameraden auf jeden Fall und DANKE für die Teilnahme. Auf ein Wiedersehen, vielleicht im nächsten Jahr, würden wir uns freuen.

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: Kameraden der FF Bad Radkersburg

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb abgeschlossen

Der Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb wurde vom 8.-09.Juli 2022 in Gnas, an dem auch eine Gruppe der FF Bad Radkersburg in dieser Zusammensetzung erstmals teilnahm, durchgeführt. Das Team erreichte unter mehr als 200 teilnehmenden Gruppen den 135. Platz. Ein sehr gutes Ergebnis, denn leider verhinderten 10 Fehlerpunkte ein wesentlich besseres Ergebnis. Wichtig war auch, dass die FF Bad Radkersburg an diesem Großereignis, nahmen doch fast 3400 Mädchen und Burschen teil, zum Wettbewerb antraten und Erfahrung für das nächste Antreten sammeln konnten.

Gratulation und ein riesengroßes DANKE an ALLE Beteiligten.

 

Siehe auch Homepage des Landesfeuerwehrverbandes:

https://www.lfv.steiermark.at/Home/Aktuelles/die-champions-2022-der-feuerwehrjugend-stehen-fest.aspx

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FF Bad Radkersburg

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Bad Radkersburger Jugendgruppe beim Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb mit ausgezeichneter Leistung

Am 2.Juli 2022 fand in der Park Therme Arena  der Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb statt. 764 Jugendliche zeigten ihr Können. Die Jugendgruppe der FF Bad Radkersburg war bestens vorbereitet und erreichte beim Bewerb Bronze den ausgezeichneten 4. Platz.

Gratulation und weiter so!

 

 

Mehr aus dem Bericht des Bereichsfeuerwehrverbandes Radkersburg: 

 

BJLB in Bad Radkersburg

Erstellt von HBI d. V. Franz Konrad am 02.07.2022

Am Samstag, dem 2. Juli 2022 fand bei herrlichem Sonnenschein der Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Bad Radkersburg statt. Insgesamt traten 764 Jugendliche aus den Bereichen Deutschlandsberg, Leibnitz und Radkersburg an. 74 Durchgänge wurden beim Jugendleistungsbewerb ausgetragen. 151 Durchgänge waren es beim Wissenstestspiel.

Punkt genau um 16 Uhr startete die Siegerehrung, an der OBR Volker Hanny, BR Heinrich Moder, OBR Johannes Matzhold, BR Karl Heinz Hörgl, BR Friedrich Partl sowie zahlreiche Abschnittskommandanten, seitens der Politik Abgeordnete zum Steirischen Landtag Julia Majcan und Bürgermeister Mag. Karl Lautner teilnahmen. Bewerbsleiter OBI d. F. Werner Pichler, Bereichsjugendbeauftragter des BFV Radkersburg konnte auch seine Kollegen HBI d F. Kilian Kutschi aus dem BFV Deutschlandsberg und OBI Walter Riegelnegg begrüßen.

Ein großes Anliegen des Bewerbsleiters OBI d. F. Pichler war es, langjährige Wegbegleiter aus den Bereichen LB und DL, die bei der Umsetzung des Bereichsfeuerwehrjugendbewerbes mitgeholfen haben, mit der Bereichsmedaille des BFV Radkersburg auszuzeichnen.

HBI d. F. Kilian Kutschi, OBI d. F. Christian Sekli, OBI Walter Riegelnegg, LM Josef Haiden, HLM d. F. Johann Pack, OBI Franz Zeck und HBI Markus Köppel

ABI d. F. Erwin Pölzl erhielt vom BFV Deutschlandsberg das Verdienstkreuz in Bronze.

Ein langjähriger und pflichtbewusster Feuerwehrmann wurde heute aus dem Bewerterstab entlassen. OBI d. F. Pichler bedankte sich bei EHBI Karl Rössler für seine langjährige Tätigkeit als Bewerter auf Bereichs- und Landesebene.

Die Gewinner im BFV Radkersburg:

Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb Bronze:

  1. Otterbachtal
  2. Ratschendorf-Gosdorf-Eichfeld-Misselsdorf-Oberrakitsch
  3. Lichendorf-Weitersfeld-Pichla

Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb Silber:

  1. Ottersbachtal
  2. Lichendorf, Weitersfeld, Pichla
  3. Abschnitt 3+4

 

Bereichsfeuerwehrjugendbewerbsspiel Bronze:

  1. Lichendorf 1
  2. Straden 2
  3. Schwabau 2

 

Bereichsfeuerwehrjugendbewerbsspiel Silber:

  1. Lichendorf 2
  2. Lichendorf-Weitersfeld 2
  3. Lichendorf-Weitersfeld 3

 

 

Tagessieger wurde die Gruppe Lichendorf-Weitersfeld-Pichla

 

 

 

Bericht: HBI d. V. Franz Konrad, Presseteam BFVRA

Fotos: BI d. V. Erwin Irzl, Drohne BFVRA, Konrad


 

 

 

 

 

Wissenstest in Gruisla

Bei der Wehrversammlung am 07.11 2021 wurden Jugendliche angelobt, welche nach umfangreichen Ausbildungsstunden und Übungen, die die Jugendbeauftragte LM d.F. Natalie Gombocz gemeinsam mit             OBM Fery Pecsek, FM Davd Muhri und  FM Emilie Spätauf durchführte, am 09.04.2022 im Rüsthaus Gruisla zum Wissenstest bzw. Wissenstestspiel antraten. Von insgesamt 186 Teilnehmern waren 10 Jugendliche der FF Bad Radkersburg dabei.
Mit sehr gutem Erfolg konnten die Jugendlichen Julian Cucek, Jasmin Cziglar, Nathan Fuchs, Gabriel Geigl, Nastia Pintaric, Paul Probst, Pia Reczek, Marion Schilletz, Elias Thonegg und Stefan Tomaschitz ihre Abzeichen in Empfang nehmen.
OBM Fery Pecsek erhielt die Bewerterspange für 5-malige Tätigkeit.
Die FF Bad Radkersburg hat nun eine starke Jugendgruppe. Gratulation und ein DANKE an die Jugendlichen und die Betreuer für den tollen Erfolg.

 Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Foto: BI d.V. Erwin Irzl, BFVRA       

 

 Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.      

Eine neue „Wohnung“ für einen Storch

Am 23.03.2022 gab es für die FF Bad Radkersburg einen nicht alltäglichen Einsatz. In Drauchen galt es einen Horst wohnfähig zu machen. In Zusammenarbeit mit der Storchenstation Tillmitsch wurde auf dem Unterbau das Nest neu aufgebaut. Wir hoffen, dass ein Storch es bald in seinen Besitz nimmt.

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: BI Josef Georg Resnik

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Neues Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg

Für den 23. Jänner 2022 wurde eine Wahlversammlung der FF Bad Radkersburg einberufen. HBI Peter Probst konnte den Bürgermeister Mag. Karl Lautner, Feuerwehrkurat Mag. Thomas Babski und 36 Kameradinnen und Kameraden begrüßen. Nach nunmehr 10 Jahren haben Kommandant HBI Peter Probst und Kommandantenstellvertreter ABI Armin Christandl ihre Funktion zurückgelegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

In seiner Rede zum Abschluss seiner Funktionsperiode zeigte HBI Peter Probst auf, dass viele Projekte erfolgreich abgeschlossen und viele, teils herausfordernde Einsätze erfolgreich absolviert wurden. Er wies auf 4 Stützen einer erfolgreichen Feuerwehr hin:
- Mannschaft: es braucht Rückhalt im Einsatz zum Erreichen der gesetzten Ziele
- Ausrüstung: um Menschen zu helfen, bedarf es zeitgemäßer Ausrüstung. Unterstützt durch Gemeinde und Landesfeuerwehrverband wurde vieles erreicht. Ein Dank auch für die gute Zusammenarbeit.
- Tradition: alle Feuerwehren blicken auf eine lange Tradition, FF Bad Radkersburg mehr als 150 Jahre, mit Festen wie dem Florianisonntag, zurück.
- Einsatzwesen: der gemeinsame Weg Menschen zu helfen.
Ziel der letzten 10 Jahre war die Weiterentwicklung mit Transparenz und offener Kommunikation ohne Gruppenbildung. Dies Weiterentwicklung mit ständiger Erreichbarkeit, weiterem Übungsbetrieb und Zusammenarbeit, die FF Bad Radkersburg immer als Mittelpunkt, gab er dem neuen Kommando mit auf ihrem Weg. Sein Dank galt ALLEN Kameradinnen und Kameraden für ihre bisherige Einsatzbereitschaft.
Bürgermeister Mag. Karl Lautner dankte ebenfalls ALLEN für den Einsatz für die Bevölkerung. Dieser Einsatz sei nicht selbstverständlich, ist er doch freiwillig.
Anschließend wurde OFM Mario Horvat mit dem Verdienstzeichen 3. Stufe für besondere Verdienste auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens ausgezeichnet. Zum Nachtrag: Diese Auszeichnung erhielt auch OFM Thomas Oberascher.

Als Wahlleiter fungierte ABI Armin Christandl. Gewählt wurde zum Kommandanten OFM Christian Hermann und zum Stellvertreter BM Stefan Gombocz
Beide erklärten den Weg ihrer Vorgänger fortzusetzen bzw. auszubauen. Großer Wert wird auf Jugendarbeit sowie auf Rekrutierung von Quereinsteigern gelegt. Die Zusammenarbeit vom Kommandanten mit seinem Stellvertreter sowie die wichtige Unterstützung durch die Mannschafft wurde von der neuen Führung betont.

Vom Bürgermeister wurde die Wahl abschließend „mit Brief und Siegel“ bestätigt.

Wir wünschen HBI Christian Hermann und OBI Stefan Gombocz viel Erfolg und Freude mit ihrer neuen Aufgabe.

 

                                                                           Gut Heil 1

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman

Fotos: FM Wolfgang Löschnigg

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Einsatzstatistik 2021

0 Kommentare

Weihnacht 2021

 

 

Das Jahr 2021 war für die Freiwilligen Feuerwehren, schon wie 2020, ein schwieriges Jahr. Durch die Covid-19 Pandemie war es einerseits wichtig, die Einsatzbereitschaft durch entsprechende Maßnahmen aufrecht zu erhalten, andererseits aber wurde der Übungs- und Ausbildungsbetrieb zeitweise stark eingeschränkt. Trotz allem konnten einige Übungen erfolgreich durchgeführt werden.
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Radkersburg war in dieser Zeit immer einsatzbereit und wird es auch im kommenden Jahr 2022 an 365 Tagen sein.
Nicht unerwähnt soll die Übernahme des neuen Hilfeleistungsfahrzeuges (HLF 4) und eines Notstromaggregats sein. Eine wesentliche Stärkung der Einsatzfähigkeit der FF Bad Radkersburg.


Die Kommandanten, die Kameradinnen und Kameraden wünschen ALLEN fröhliche Weihnachten und ein erfolgreiches und gutes Jahr 2022.

Für ihre Unterstützung bedanken wir uns bei der Bevölkerung und den Sponsoren.

Erinnern möchten wir bei der Verwendung von Wachskerzen und offenem Feuer auf besondere Vorsicht und Achtsamkeit.

 

 

Friedenslicht 2021

Das Friedenslicht aus Bethlehem wird nun schon einige Jahre auch von der Feuerwehrjugend zu den Menschen gebracht.

 

Gerade im diesem besonderen Jahr soll das Licht den Menschen Freude und Zuversicht bringen.


Die Jugend der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg wird am 24. Dezember 2021 in der Zeit von 08:30 bis 13:30 Uhr am Hauptplatz vor dem Rathaus anwesend sein und das Friedenslicht zum Abholen anbieten.

Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Radkersburg 2021

Bedingt durch die COVID-19 Pandemie konnte die Wehrversammlung 2021 erst verspätet am 07.11 2021 einberufen werden, wobei auf die Einhaltung der Verhaltensregeln bzgl. der Pandemie größter Wert gelegt wurde und jede Teilnehmerin bzw. Teilnehmer getestet wurde. Abgehaltenwurde die Versammlung im Rüsthaus des Sicherheitszentrums.
HBI Peter Probst begrüßte die Kameradinnen und Kameraden sowie die Jugend, welche eine starke Präsenz zeigten, und die Ehrengäste, in Vertretung des Bürgermeisters Franz Trebitsch, ABI Armin Christandl und EABI Willibald Pamper. Anschließend wurde eine Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden abgehalten.
HBI Peter Probst berichtete über das Jahr 2020, welches trotz der widrigen Umstände recht erfolgreich verlaufen ist. Es gab 56 Einsätze und 24 Übungen mit insgesamt 6110 freiwillig geleisteten Stunden. Höhepunkt der Ereignisse war die Planung der Gerätschaften für das neue HLF 4.
Die Sonderbeauftragten berichteten über die Tätigkeit bzw. Ereignisse des vergangenen Jahres, wobei besonders hervorzuheben ist, dass die Jugendgruppe stark „gewachsen“ ist. 9 Jugendliche wurden bei der Wehrversammlung angelobt.
Befördert wurden OFM Natalie Gombocz zum LM d.F., FM Rupert Gangl zum
LM d.F., FM Christoph Pachernegg zum LM d.F. und OLM Peter Pecsek zum HLM. Weiters erhielten OFM Oliver Meyer, HBM Fery Pecsek, BI Josef Georg Resnik, OLM Roland Spätauf, OFM Alexander Weger und LM d.V. Friedrich Zeman Verdienstmedaillen des Landesfeuerwehrverbandes in Anerkennung für besondere Verdienste auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens.


Die Ehrengäste dankten in ihren Schlussworten den Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz und den Dienst für die Menschen und auch das gute Verhältnis von Stadtgemeinde und der FF Bad Radkersburg wurde mehrmals betont.

 


Ausgeklungen ist die Wehrversammlung mit einem gemeinsamen Mittagessen.

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Wolfgang Löschnigg und
 LM d.V. Friedrich Zeman

 

 

„Tatütata“, zum 2. Mal

Nun schon mehrere Jahre in den Sommerferien gibt es für die Kids in der Parktherme Bad Radkersburg die Aktion „VOLL COOL“ und damit ein Programm für die Kids. Unter dem Motto „Tatütata, die Feuerwehr ist da!“ durften wir in diesen Ferien zum zweiten Mal, am 13.08.2021, den Kids, aber auch den anwesenden Eltern oder Großeltern die Tätigkeiten einer Freiwilligen Feuerwehr vorstellen. Gerätschaften, welche ein Hilfeleistungsfahrzeug (HLF 4) mitführt, wurden erklärt und wozu sie benötigt werden. Trotz der Hitze waren die Kinder mit Feuereifer dabei, Fragen zu stellen und auch das Feuerwehrauto von innen zu besichtigen.
Als Höhepunkt durften die Kinder mit dem Strahlrohr einer Kübelspritze in eine Öffnung spritzen, bis ein dahinter befindlicher Behälter voll war und eine Hupe und ein Blaulicht anging.

 

Wir hoffen, es hat ALLEN gefallen und Spaß gemacht, uns Kameraden auf jeden Fall und DANKE für die Teilnahme.

Wir hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Rupert Gangl und 
LM d.V. Friedrich Zeman

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

„VOLL COOL“ . Tatütata, die Feuerwehr ist da!

Am 16. Juli 2021 war es wieder soweit. Schon mehrere Jahre gibt es in den Sommerferien für die Kids in der Parktherme Bad Radkersburg die Aktion „VOLL COOL“ und mehrmals in der Woche ein Programm. Unter dem Motto „Tatütata, die Feuerwehr ist da!“ durften auch heuer wieder die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg den Kids, aber auch den anwesenden Eltern oder Großeltern die Tätigkeiten einer Freiwilligen Feuerwehr vorstellen. Gerätschaften, welche unser neues Hilfeleistungsfahrzeug (HLF 4) mitführt, wurden erklärt und wozu sie benötigt werden. Bei zwischenzeitlich gestellten Fragen konnten die Kinder ihr Wissen unter Beweis stellen.
Als Höhepunkt durften die Kinder mit dem Strahlrohr einer Kübelspritze in eine Öffnung spritzen, bis ein dahinter befindlicher Behälter voll war und eine Hupe und ein Blaulicht anging.

 

 

Wir hoffen, es hat ALLEN gefallen und Spaß gemacht, uns Kameraden auf jeden Fall und DANKE für die Teilnahme. Wir hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.


Weitere Fotos . . .

Text und Fotos:: LM d.V. Friedrich Zeman 

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Ein erster Schritt zur Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann

Am 03.07.2021 fand in Spitz der Wissenstest des Bereiches Radkersburg statt. Dieser Test ist ein weiterer Schritt für die zukünftige Laufbahn in einer Feuerwehr.
157 Teilnehmer beim Wissenstest und 57 Jugendliche beim Wissenstestspiel stellten sich den Fragen bzw. Aufgaben und bestanden den Test mit ausgezeichneten Leistungen. Sechs Jugendliche der FF Bad Radkersburg erreichten ausgezeichnete Ergebnisse.
Wissenstestspiel Bronze:
 JFM Probst Paul und JFM Thonegg Elias 

Wissenstest Bronze:
JFM Cucek Julian, JFM Cziglar Jasmin, JFM Fuchs Nathan, JFM Schilletz Marion und JFM Tomaschitz Stefan

Danke den Teilnehmern sowie den Betreuern für ihren Einsatz und ihr Engagement und Gratulation für die ausgezeichnete Leistung von eurer Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg.

 

Siehe auch Bericht des
Bereichsfeuerwehrverbandes Radkersburg unter . .  .  
https://www.bfvra.steiermark.at/desktopdefault.aspx/tabid-2052/4755_read-43086

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: OFM Natalie Gombocz und HBI Peter Probst

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 



EHLM Horst Christandl verstorben

 

 

 

Unser Kamerad EHLM Horst Christandl ist am Sonntag, den 06. Juni 2021 verstorben.


 

 

Für deine Treue und Kameradschaft zur Feuerwehr sagen wir Danke und ein letztes „Gut Heil!“

 

„Die Feuerwehr kommt!“

So riefen uns die Kinder im Kindergarten Südtirolerplatz aufgeregt zu, als wir im Garten am 7. Juni 2021 eintrafen.
Den in einem Kreis sitzenden oder aber auch stehenden Kinder erklärte HBM Fery Pecsek was die Feuerwehr macht, welche Geräte sie hat und vieles mehr, wobei bald die größeren Kids die Rollen tauschten und die Moderation übernahmen und sie die Fragen stellten. Anschließend wurde in Gruppen das neue Hilfeleistungsfahrzeug (HLF 4) neugierig begutachtet und vor allem der Mannschaftsraum in Besitz genommen.
Höhepunkt war als es hieß „Wasser marsch“. Da wurden auch die zuerst etwas schüchternen Kinder mutig und bedienten das Strahlrohr und spritzten in umgelegte Tonnen und wässerten die Bäume und das Gras ausgiebig.

 

Wir hoffen, es hat ALLEN Spaß gemacht, uns Feuerwehrmänner hatten die Kids auf jeden Fall Freude gemacht.

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: 
LM d.V. Friedrich Zeman, Ltg. Kindergarten

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

HLF 4 in Dienst gestellt

Nach umfangreichen Schulungen, unter Einhaltung der vorgegebenen Regelungen wegen der Corona Pandemie, wurde mit 8. Mai 2021 das neue HLF 4 der FF Bad Radkersburg in Dienst gestellt.
Somit erfolgen Einsätze nun mit dem HLF 4 und das TLF 4000 wird verkauft.

 

 

Weitere Fotos . . .

 

Text und Fotos: LM d.V. Friedrich Zeman

FF Bad Radkersburg als Filmemacher?

Besondere Ereignisse erfordern auch besondere Aktionen und die Überstellung des neuen HLF 4 nach Bad Radkersburg war ein derartiger Anlass. Die Kameraden hatten sich zum Empfang des Fahrzeuges Einiges einfallen lassen und unsere „Filmemacher“ drehten dabei ein Kurzvideo.

HLF 4 in Bad Radkersburg eingetroffen

Nach der Fahrzeugübergabe ging die Fahrt über die Phyrnautobahn nach Bad Radkersburg. Zwischendurch gab es einige Halts für Fotoshootings. Ab Altneudörfl erfolgte die Fahrt unter Polizeibegleitung über die Stadt zum Sicherheitszentrum. Viele Kameradinnen und Kameraden erwarteten das HLF 4 unter Einhaltung der vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen. Bei der Einfahrt zum Rüsthaus wurde ein Feuerwerk gezündet und das Fahrzeug mit Wasserwerfern von der Drehleiter und dem TLF 4000 „getauft“. Kaum zum Stillstand gekommen wurde das HLF 4 von den Kameradinnen und Kameraden begutachtet. Die Beladung des HLF 4 wird die Schlagkraft der FF Bad Radkersburg wesentlich verbessern und effizienteres Arbeiten ermöglichen.

 


Erst nach erfolgter Schulung aller Kameraden folgt die Indienststellung des HLF 4.

Ein Dank ergeht auch an die Stadtgemeinde, vertreten durch Bürgermeister Mag. Karl Lautner und zweitem Vizebürgermeister Christian Duric, die einen wesentlichen Beitrag zur Anschaffung leistete. 

Weitere Fotos . . .

 

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Wolfgang Löschnigg, LM d.V. Friedrich Zeman

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

HLF 4 wird ausgeliefert

Am 28.04.2021 wurden im Werk Leonding der Fa. Rosenbauer das Kommando und zwei weitere Kameraden auf das neue Fahrzeug HLF 4 geschult. Erst nach dieser erfolgten Einweisung wurde das Fahrzeug übergeben und die Fahrt nach Bad Radkersburg konnte beginnen.

 

 

 

Weitere Fotos . . . 

 

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman

Fotos: FF Bad Radkersburg

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

HLF 4 in Leibnitz?

Tatsächlich, unser neuer HLF 4 war gestern, den 19.04.2021 in Leibnitz.
Nachdem heute, den 20.04.2021 die Abnahme am Landesfeuerwehrverband an der FWZS in Lebring erfolgt, konnten gestern ein letzter Check mit dem Mitarbeiter der Fa. Rosenbauer in Leibnitz durchgeführt werden, welcher positiv abgeschlossen werden konnte.
Eine Übergabe am 28.04.2021 bei der FA. Rosenbauer sollte plangemäß erfolgen.

 

 

Weitere Fotos . . .

 

 

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: OFM Oliver Meyer, LM d.V. Friedrich Zeman

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

Neue Kennzeichen für die Feuerwehren

Zukünftig sind wir mit unseren Fahrzeugen mit neuen Kennzeichen unterwegs.
Diese Kennzeichen mit dem Kürzel „FW“ beginnend haben für die Feuerwehren mehrere Vorteile. „So wird es im Zusammenhang mit der Mautpflicht auf Autobahnen, Schnellstraßen und im Bereich der Sondermautstrecken sowie auch hinsichtlich den Parkometer-abgaben einzelner Gemeinden, die für Feuerwehrfahrzeuge nicht zu entrichten ist, keine Irritationen mehr geben“, erklärt Bundesfeuerwehrrat Dr. Thomas Schindler, Referatsleiter für Recht und Organisation im Österreichischen Bundesfeuerwehrverband.

Mit der 37. Novelle des Kraftfahrzeuggesetzes (KFG) wurde im § 48 die Möglichkeit geschaffen, Sachbereichskennzeichen für Fahrzeuge einzuführen, die zur Verwendung für die Feuerwehr bestimmt sind.

Das Kennzeichen beinhaltet am Beginn die Buchstaben-kombination „FW“ für Fahrzeuge, die zur Verwendung für die Feuerwehr bestimmt sind, eine zwei- bzw. dreistellige Nummer und Vormerkzeichen, das ein oder zwei Buchstaben umfasst und die Bezeichnung der Behörde (allgemein der Bezirk, bei uns SO).

(Zitate aus der Homepage des Bundesfeuerwehrverbandes)

 

Siehe auch: https://www.lfv.steiermark.at/Home/Sachgebiete/Technik/neue-sachbereichskennzeichen.aspx

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FF Bad Radkersburg

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

Fasching 2021

Liebe Bad Radkersburgerinnen, liebe Bad Radkersburger!

Morgen, den 17. Februar 2021 sollte unsere Faschingsshow über die Bühne gehen. Auf Grund der dzt. geltenden rechtlichen Bestimmungen ist dies leider nicht möglich. Wir hoffen aber, dass wir sie am Faschingsdienstag 2022 wieder begrüßen dürfen und werden uns besonders motivieren, um einen unterhaltsamen Tag zu präsentieren.

 

Wir wünschen allen einen guten Faschingsausklang!!!

 

Weitere Fotos vom letzten Jahr . . .

HLF 4 in Fertigung

Unser Tanklöschfahrzeug (TLFA 4000) aus dem Baujahr 1994 wird, wie wahrscheinlich schon viele wissen, ersetzt. Aufgrund der diversen Vorgaben für die Ausschreibung bzw. Bestellung ist die Fa. Rosenbauer beauftragt worden.

Heute, am27.01.2021 fand im Werk die sog. Rohbaubesprechung statt. Dabei wird der Beladeplan (mit den div. Gerätschaften) bereits beim zu liefernden Fahrzeug (Fahrgestell und Aufbau bereits fertig) besprochen und ev. Änderungen berücksichtigt.
Wir Kameradinnen und Kameraden freuen uns schon auf das neue Fahrzeug und hoffen, dass der geplante Liefertermin April eingehalten werden kann.

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: ABI Armin Christandl

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

Einsatzstatistik 2020

0 Kommentare

Friedenslicht 2020

Bisher wurde das Friedenslicht von den Jugendlichen in die verschiedenen Stadt- bzw. Ortsteile gebracht.
Auf Grund der vorliegenden rechtlichen Bestimmungen wurde heuer das Friedenslicht am Hauptplatz vor dem Rathaus zur Abholung angeboten. Jugendliche der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg unterstützten die Aktion.

 

Dafür ein DANKE, aber auch den Menschen, welche das Licht abholten.

 

Allen ein Frohes Weihnachtsfest von den Kameradinnen und Kameraden.

 

 

Bis 14:00 Uhr besteht noch die Möglichkeit das Friedenslicht abzuholen.

Friedenslicht 2020

Das Friedenslicht aus Bethlehem wird nun schon einige Jahre auch von der Feuerwehrjugend zu den Menschen gebracht.

Gerade im diesem besonderen Jahr soll das Licht den Menschen Freude und Zuversicht bringen.
Die Jugend der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg wird das Friedenslicht, den vorliegenden Einschränkungen entsprechend, am 24. Dezember 2020 in der Zeit von 09:00 bis 14:00 Uhr am Hauptplatz vor dem Rathaus zum Abholen  bereitgestellt.

Weihnachten 2020

Das Jahr 2020 war für die Freiwilligen Feuerwehren ein schwieriges Jahr. Durch die Covid-19 Pandemie war es einerseits wichtig, die Einsatzbereitschaft durch entsprechende Maßnahmen aufrecht zu erhalten, andererseits aber wurde der Übungs- und Ausbildungsbetrieb zeitweise stark eingeschränkt.
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Radkersburg war in dieser Zeit immer einsatzbereit und wird es auch im kommenden Jahr 2021 an 365 Tagen sein.

 

Die Kommandanten, die Kameradinnen und Kameraden wünschen ALLEN fröhliche Weihnachten und ein erfolgreiches und gutes Jahr 2021.

 

 

Für ihre Unterstützung bedanken wir uns bei der Bevölkerung und den Sponsoren.

 

Erinnern möchten wir bei der Verwendung von Wachskerzen und offenem Feuer auf besondere Vorsicht und Achtsamkeit.

HBI Norbert Ruprechter verstorben

 

Unser ehemaliger Kamerad HBI Norbert Ruprechter ist am Donnerstag, den 12. November 2020 verstorben.

HBI Norbert "Ruppi" Ruprechter leitete von 2003 bis 2009 die 
Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg.

 

 

Für deine Treue und Kameradschaft zur Feuerwehr sagen wir Danke und ein letztes „Gut Heil!“

 

Unser Feuerwehrkurat feiert seinen 50. Geburtstag.

Anlässlich des 50. Geburtstags von Feuerwehrkurat Mag. Thomas Babski feierte er mit der Pfarrgemeinde am Sonntag, den 20. September 2020, einen
Festgottesdienst.
Im Zuge der Glückwunschansprachen diverser Persönlichkeiten überreichte als Dank und Anerkennung ABI Armin Christandl das Geburtstagsgeschenk der Feuerwehr, eine Statue des Hl. Florian.

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Foto: Fotografie Schleich

Wissenstest 2020

Am 19.09.2020 fand bei der FF Spitz der Wissenstest bzw. das Wissenstestspiel für den Bereichsfeuerwehrverband Radkersburg statt. Die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg war mit 5 Kindern und einem Quereinsteiger vertreten und alle waren erfolgreich und konnten die Abzeichen in Empfang nehmen.
Infolge der Corona-19 Pandemie wurden die Sicherheitsmaßnahmen genau eingehalten. Dadurch konnte leider keine gemeinsame Abschlussfeier abgehalten werden.

Gratulation an alle unsere Teilnehmer: Jasmin Cziglar, Fabienne Spätauf, Julian Cucek, Stefan Tomaschitz, Nathan Fuchs und als Quereinsteiger Jakob Witsch.

Danke dafür, dass ihr einen Teil eurer Freizeit für den Dienst an der Gemeinschaft zur Verfügung stellt und ihr werdet später merken, dass die Menschen diese Bereitschaft auch schätzen.

 

Siehe auch Bericht des Bereichsfeuerwehrverbandes Radkersburg unter: www.bfvra.steiermark.at/desktopdefault.aspx/tabid-2052/4755_read-41979  

 

Text: LM d. V. Friedrich Zeman

  

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Tatütata, zum 2. Mal!

Nun schon mehrere Jahre in den Sommerferien gibt es für die Kids in der Parktherme Bad Radkersburg die Aktion „VOLL COOL“ und damit täglich ein Programm. Unter dem Motto „Tatütata, die Feuerwehr ist da!“ durften wir in diesen Ferien zum zweiten Mal den Kids, aber auch den anwesenden Eltern oder Großeltern die Tätigkeiten einer Freiwilligen Feuerwehr vorstellen. Gerätschaften, welche ein Tanklöschfahrzeug (TLF 4000) mitführt, wurden erklärt und wozu sie benötigt werden. Trotz der Hitze waren die Kinder mit Feuereifer dabei, Fragen zu stellen und auch das Feuerwehrauto von innen zu besichtigen.
Als Höhepunkt durften die Kinder mit dem Strahlrohr einer Kübelspritze in eine Öffnung spritzen, bis ein dahinter befindlicher Behälter voll war und eine Hupe und ein Blaulicht anging.

 

 

                                                                                                               Wir hoffen, es hat ALLEN gefallen und Spaß gemacht, uns                                                                                                                       Kameraden/-in auf jeden Fall und DANKE für die Teilnahme                                                                                                                     und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Weitere Fotos . . .

 

Text und Fotos: LM d.V. Friedrich Zeman

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Isabella on Tour!

 

 

Ein freudiges Ereignis gab es bei der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg. Rupert Gangl und sein Melanie wurden stolze Eltern einer Tochter, ihrer Isabella. Grund genug für die Kameradinnen und Kameraden, standesgemäß den Storch mit einem Feuerwehrauto „einzufliegen“ und vor dem Haus „abzustellen“.

 

 

Liebe Melanie, lieber Rupert vom Kommando und den Kameradinnen und Kameraden herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit eurer ISABELLA.

 

 

 

 

Feuerwehr meets Bürgermeister.

Die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg überbrachte Bürgermeister Heinrich Schmidlechner zum Ende seiner Funktionsperiode ein Geschenk. Aber auf eine andere Art als üblich.

Am 23. Juli 2020 staunten die Menschen am Hauptplatz, als die Feuerwehr mit der Drehleiter vor das Gemeindeamt fuhr, die Leiter ausfuhr - im Korb die Kommandanten ABI Armin Christandl und HBI Peter Probst – und mit dem Martinshorn den Bürgermeister Heinrich Schmidlechner zum Öffnen des Fensters bat. Sichtlich erfreut nahm er ein Geschenk zum Dank für die gute Zusammenarbeit von Feuerwehr und Gemeinde an.

 


 Bürgermeister Heinrich Schmidlechner lud anschließend die 
anwesenden Kameraden zum Mittagessen ein.                                                                                        Danke dafür und alles Gute für die Zukunft.

 

Weitere Fotos . . . 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: Stadtgemeinde und FF Bad Radkersburg

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Feuerwehr Bad Radkersburg im tierischen Einsatz

Eine Frau entdeckte in Bad Radkersburg eine rund einen Meter lange Schlange und alarmierte die Feuerwehr. Drei Kameraden aus Bad Radkersburg rückten mit einer Schlangenzange an.

 

 

 

Siehe Bericht der Kleinen Zeitung . .  https://www.kleinezeitung.at/steiermark/suedostsued/5841877/Schlange-entdeckt_Feuerwehr-Bad-Radkersburg-im-tierischen-Einsatz

"Tatütata, die Feuerwehr ist da!"

Nun schon mehrere Jahre in den Sommerferien gibt es für die Kids in der Parktherme Bad Radkersburg die Aktion „VOLL COOL“ und damit täglich ein Programm. Unter dem Motto „Tatütata, die Feuerwehr ist da!“ durften auch heuer wieder die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg den Kids, aber auch den anwesenden Eltern oder Großeltern die Tätigkeiten einer Freiwilligen Feuerwehr vorstellen. Gerätschaften, welche ein Tanklöschfahrzeug (TLF 4000) mitführt, wurden erklärt und wozu sie benötigt werden. Bei zwischenzeitlich gestellten Fragen konnten die Kinder ihr Wissen unter Beweis stellen.
Als Höhepunkt durften die Kinder mit dem Strahlrohr einer Kübelspritze in eine Öffnung spritzen, bis ein dahinter befindlicher Behälter voll war und eine Hupe und ein Blaulicht anging.

 

Wir hoffen, es hat ALLEN gefallen und Spaß gemacht, uns Kameraden/-in auf jeden Fall und DANKE für die Teilnahme. Wir hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Rupert Gangl und LM d.V. Friedrich Zeman

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Brand im Biomasse Heizwerk Laafeld

Nach dem Brand vom 13.02.2020 wurden nun wieder die Feuerwehren am 27.05.2020 um 04:35 Uhr, zum Brandeinsatz beim Biomasse Heizwerk Laafeeld gerufen.

 

Die Wehren Bad Radkersburg, Laafeld, Altneudörfl und Goritz begannen unverzüglich mit der Brandbekämpfung. Die Wehren Sicheldorf und Zelting wurden um 04:57 Uhr ebenfalls zum Einsatzort alarmiert. Unter schweren Atemschutz wurde der Brand abgelöscht und das Gebäude mittels Druckbelüfter belüftet. Um 6 Uhr konnte der Einsatz für die Feuerwehren beendet werden. 

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: Pressedienst BFVRA und HBI Peter Probst

  

ALARMSTICHWORT:  B10-Kellerbrand

  

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Frohe Ostern

Traditionelle Veranstaltungen und Bräuche werden heuer zu Ostern auf Grund der Coronavirus – Krise ausfallen. Familienfeste kann es nur im kleinen Kreis geben.
Osterfeuer sind heuer verboten.  Auch ein Vorteil für die Natur, denn durch die Trockenheit der Wiesen und Wälder ist die Brandgefahr extrem hoch.

 

Trotz aller Unannehmlichkeiten in der derzeitigen Situation wünschen das Kommando sowie die Kameradinnen und Kameraden der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg der Bevölkerung ein frohes und gesegnetes Osterfest.

 

Und: Bleibt gesund!

Einsatzbereitschaft gegeben

Wie die Einsätze in der KW 13 zeigten, ist die Einsatzbereitschaft der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg auch trotz der Maßnahmen in den Freiwilligen Feuerwehren zwecks Eindämmung der Coronavirus-Erkrankungen gegeben. Sowohl beim Einsatz der Drehleiter bei einem Wirtschaftsgebäudebrand als auch bei einem BMA – Alarm in einem Hotel war die Mannschaft in der für den jeweiligen Einsatz in voller Stärke vor Ort.

 

Wir sind bereit!

Wir hoffen und freuen uns auf ihren/euren Besuch.

 

Um 13:00 Uhr geht's los!

Noch 7 Tage

Co_Operation

Eine Zusammenarbeit der Städte Gornja Radgona und Bad Radkersburg gibt es schon einige Zeit. Das Projekt Skupaj zielte vor allem auf eine Verbesserung der Infrastruktur an der Grenze. 

Nunmehr wurde die Zusammenarbeit der beiden Feuerwehren, welche schon bestand, mit dem Projekt Co_Operation  am 17. Februar 2020 intensiviert und vertraglich vereinbart.

 

Siehe auch . . . . https://www.facebook.com/PGD-Gornja-Radgona-153875931641865/?ref=search&__tn__=%2Cd%2CP-R&eid=ARAy3YdEZFS36EmTurQsDBBeLco8sdMlMqa98SS4-N1cBjZyqlZKuPHda8hRXZBcTDh_yoJfTGLMLD5c und 

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/suedostsued/5771125/FeuerwehrKooperation_Mit-Blaulicht-ueber-die-Grenze

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman

Fotos: PGD Gornja Radgona

 

Neujahrsempfang der Radkersburger Feuerwehren

Das Rüsthaus wurde zum Festsaal.
Die Kameradinnen und Kameraden der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg machten aus dem Rüsthaus einen "Festsaal" für den Neujahrsempfang der Radkersburger Feuerwehren.

 

Bericht von HBI d.V. Franz Konrad: 

Mit einer Eröffnungsfanfare wurde am 31. Jänner der 20. Neujahrsempfang der Radkersburger Feuerwehren eröffnet. BR Heinrich Moder konnte Vertreter sämtlicher Feuerwehren und eine Vielzahl an Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft, den benachbarten Bereichsfeuerwehrverbänden und der slowenischen Feuerwehren begrüßen.  Allen voran begrüßte er den Hausherren Heinrich Schmidlechner, Bürgermeister der Stadtgemeinde Bad Radkersburg, das Führungsduo der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg HBI Peter Probst und ABI Armin Christandl, OBR Hannes Matzhold, Bereichsfeuerwehrkommandant von Feldbach, und LBDS Erwin Grangl vom Landesfeuerwehrkommando Steiermark.

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!" meinte OBR Volker Hanny in seiner Eröffnungsrede. Die 55 Radkersburger Feuerwehren mussten auch im Jahr 2019 wieder einige Brände, aber auch zahlreiche technische Einsätze bewältigen. Insgesamt kann der Bereichsfeuerwehrverband Radkersburg auf eine beeindruckende Statistik im Berichtsjahr 2019 verweisen:

Bei 1.128 Einsätzen waren 4833 Mann mit 10695 Mannstunden eingesetzt. Von diesen Einsätzen entfielen 211 Einsätze auf Brandeinsätze und bei 917 Einsätzen handelte es sich um technische Einsätze. Für 1267 Übungen wurden von 7783 Mann insgesamt 27014 Mannstunden aufgewendet. Insgesamt wurden im Jahr 2019 somit 18949 Tätigkeiten von 81650 Wehrmitgliedern geleistet, die dafür 457403 Mannstunden erbracht haben. Eine Bilanz, auf die wir alle stolz sein können!

Es wurden zahlreiche Feuerwehroffiziere mit Verdienstmedaillen ausgezeichnet, die von den anwesenden Politikern überreicht wurden.

Ein sehr interessantes Referat wurde von Frau Julia Majcan, BSs, Abgeordnete zum steirischen Landtag, vorgetragen. Was sind zehn Minuten – was wäre die Feuerwehr ohne die Freiwilligkeit – keine Zusammenlegung der Bereichsfeuerwehrverbände Radkersburg und Feldbach!

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung, die mit der anschließenden Kameradschaftspflege ihren gemütlichen Ausklang fand, vom Ensemble der Musikschule Bad Radkersburg unter der Leitung von Direktor Alfred Ornig.

Bericht und Fotos: HBI d. V. Franz Konrad, Presseteam BFVRA

 

 Sie auch Homepage des Feuerwehrbereichsverbandes Radkersburg  mit weiteren Fotos.

Wehrversammlung und Jahresabschlussfeier der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg 2020.

Am 18. Jänner 2020 fand die jährliche ordentliche Wehrversammlung der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg statt. Nach der Begrüßung der Kameradinnen und Kameraden sowie der Ehrengäste Bürgermeister Heinrich Schmidlechner, BR Heinrich Moder, ABI Armin Christandl und EABI Willibald Pamper durch HBI Peter Probst wurde eine Gedenkminute für die verstorbenen Feuerwehrkameraden abgehalten.
HBI Peter Probst berichtete über das sehr erfolgreich laufende Jahr 2019 mit insgesamt 9560 Einsatzstunden, davon 1329 Std. für 63 Einsätze, 1435 Std. für 49 Übungen und 6796 Std. für 309 diverse Tätigkeiten. Die Sonderbeauftragten gaben einen Rückblick über ihre Tätigkeiten und für ihr Engagement wurde mit Applaus gedankt.
Emilie Spätauf, Dominik Kaindlbauer und Florian Witsch wurden als Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann angelobt. Befördert wurden Walter Hoitsch zum OFM, Roman Michalus zum OFM, Karl Sammt zum BM d.V. Georg Resnik zum BI. LM d.V. Marlene Neuhold wurde zur Schriftführerin ernannt. Weiters erhielten OLM Roland Spätauf, BI Georg Resnik, HLM Fery Pecsek und HBI Peter Probst Verdienstmedaillen des Bereichsverbandes Radkersburg für langjährige bzw. verdienstvolle Tätigkeiten. LM d.F. Jörg Hoeritzsch wurde zum Abschnittsbeauftragten für Atemschutz und Menschenrettung ernannt.
BR Heinrich Moder, ABI Armin Christandl, EABI Willibald Pamper und Bürgermeister Heinrich Schmidlechner dankten und lobten den Einsatz der Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner. Alle Redner baten weiterhin den verantwortungsvollen Dienst für die Allgemeinheit zu leisten.
Anschließend lud das Kommando zur Abschlussfeier mit Abendessen im Gasthof Lindenhof ein.

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Wolfgang Löschnigg

 

Weitere Fotos . . .

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Einsatzstatistik 2019

0 Kommentare

Friedenslicht 2019

Jugendliche in Begleitung Erwachsener der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg waren auch heuer wieder mit dem Friedenslicht aus Bethlehem in der Stadt unterwegs, um es an die Bewohner zu verteilen.

Wir danken für die Aufnahme und die Spenden, welche einem gemeinnützige Zweck zugeführt werden.

Glühwein, Punsch und vieles mehr . . . .

Die Adventhütten am Hauptplatz in Bad Radkersburg haben schon geöffnet. Heute, am 30.11.2019 um 17:00 Uhr, erfolgt die offizielle Eröffnung. Die Kameradinnen und Kameraden der Stadtfeuerwehr erwarten sie. Kommen sie und unterstützen mit ihrem Kauf die Feuerwehr. Viele Gäste meinen immer wieder, unser Glühwein sei einer der Besten. Überzeugen sie sich selbst davon.
Wir freuen uns auf ihren Besuch.

 

 

Brandschutzschulung in der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege.

Am 11. November 2019 fand in der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege in Bad Radkersburg eine Brandschutzschulung statt, welche sich in einen theoretischen und einen praktischen  gliederte. HBI Peter Probst brachte eine Einführung z.B. in den organisatorischen Brandschutz, die Bedingungen für einen Brand, die Brandklassen und die Kennzeichen im Brandschutz. ABI Peter Wolf vom Bereichsfeuerwehrverband Radkersburg zeigte an Hand von Experimenten wie Feuer leicht entstehen und was einen Brand beschleunigen kann.
Im praktischen Teil wurde die Wirkung, wenn man einen Fett-/Ölbrand mit Wasser löschen will, demonstriert. Das Löschen von brennendem Treibstoff wurde mit Pulver- und Schaumlöschern geübt. Klar wurde, dass eine Rückzündung, wenn mit Schaum gelöscht wird, schwieriger ist. Den Brand einer brennenden Person mittels einer Löschdecke wurde an einem Dummy versucht bzw. gezeigt. Wichtig dabei ist, die Luft zwischen Löschdecke und brennender Person möglichst komplett durch Abklopfen zu entfernen.

 

 

Ein Dank den "Schülerinnen und Schülern" für die aktive Mitarbeit.

 

 

 

Weitere Fotos . . .

 

 

Text und Fotos: LM d.V. Friedrich Zeman

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

Feuerwehrmänner als Forstarbeiter?

Immer wieder liest oder hört man von tragischen Unfällen bei Schlägerungen von Bäumen oder bei der Aufarbeitung von Bäumen nach einem Windbruch. Die Feuerwehr wird bei derartigen Ereignissen zu Hilfe gerufen. Meist sind die Bäume verkeilt bzw. verspannt, wodurch bei der Beseitigung mit Kettensägen eine hohe Gefährdung gegeben ist.
Um die Sicherheit bei diesen Tätigkeiten zu erhöhen, besuchten fünf Kameraden, inclusive dem Kommandanten, einen Kurs in der forstlichen Ausbildungsstätte Pichl in Sankt Barbara im Mürztal.

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman

Fotos: HBI Peter Probst

 

Dober dan Ljubljana!

Am 19.10.2019 hieß es: “ Abfahrt um 7:00 Uhr nach Ljubljana!” 24 Kameradinnen und Kameraden mit ihren Angehörigen waren es 42Personen, waren zur Abfahrt beim Rüsthaus der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg bereit. Über Lenart ging es auf die Autobahn bis zum ersten Halt. Nein, nicht Trojane, sondern Gostilna Grof. Kaffee und Süßes belebten uns wieder und gegen 10:30 Uhr waren wir beim City Hotel in Ljubljana angekommen. Koffer im Hotel abstellen, denn um 11:00 Uhr erwartete uns die Stadtführerin zur Stadtbesichtigung: Prešernov trg – Kongresni trg – Novi trg –Einschiffen zur Bootsfahrt auf der Ljubljanica. Entlang schön gepflegter Häuser und einladenden Kavarnas, an den Ufern Läufer, Radfahrer und etwas ruhiger schlendernde Menschen fuhren wir flussab und flussauf wieder zur Anlegestelle. Danach führte uns die Stadtführerin über den Mestni trg, den Ciril-Metodov trg und den Vodnikov trg, mit den farbenfrohen Marktständen, zur vzpenjača, der Standseilbahn auf die Burg zum Mittagessen. Danach war nur mehr der Check in im Hotel und der restliche Tag stand zur freien Verfügung.
Den Sonntagvormittag konnte jeder nach dem Frühstück bis Mittag zur Abfahrt nach Ptuj gestalten wie er wollte. Mittagessen in der Gostilna
Ribič, direkt an der Drava gelegen. Bis zur Heimfahrt konnte die Stadt, im Gegensatz zu Ljubljan eine sehr ruhige, mit einem Denkmal des Heiligen Florian, unserem Schutzpatron, besichtigtr werden.
Gegen 18:00 Uhr mit der Ankunft in Bad Radkersburg gingen zwei schöne, gemeinsame Tage zu Ende.

 

 

Ein großes DANKE an ALLE, welche am Zustandekommen diese Ausflugs beteiligt waren.

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Wolfgang Löschnigg,
           LM d.V. Friedrich Zeman und
           Kameraden der FF Bad Radketsburg            

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

 

 

"Verletzte Person am Dach des Rüsthauses."

So lautete der Befehl für die Übung "Menschenrettung" am 07.10.2019. Angenommen war eine verletzte Person am Dach, welche mittels Drehleiter und Korbtrage gerettet werden sollte. Gemeinsam mit der Trage wurde ein Kamerad auf das Dach gehoben. Dort half ihm ein bereits auf dem Dach befindlicher Kamerad die verletzte Person in die Korbtrage zu heben und zu fixieren um dann vom Dach gehoben zu werden.
Anschließend wurde noch das aktive und passive Abseilen von der Drehleiter geübt.

 

 

 

Weitere Fotos . . .

 

 

 

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Rupert Gangl und LM d.V. Friedrich Zeman

 

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

 

Feuerwehrkameraden als Winzer.

Zwei Monate noch, dann ist bereits Advent. Und damit auch der Adventmarkt am Hauptplatz in Bad Radkersburg mit dem Stand der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg. Dass die Kameraden auch sehr guten Glühwein zubereiten ist allseits bekannt. Die Trauben dafür lesen die Kameraden selbst. Am 26.09.2019 war es soweit. Bei schönem Wetter wurden die Trauben eingebracht.

 

Jetzt müssen die Hefen im Traubensaft ihre Arbeit verrichten. Und wir erwarten, dass sie dies zu unserer Zufriedenheit tun.

 

Auf ein Wiedersehen beim Adventmarkt am Stand der freiwilligen Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg freuen sich die Kameraden.

 

 

 

Weitere Fotos . . .

 

 

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: Kameraden der FF Bad Radkersburg

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

Künstler malen für die Feuerwehr.

Anlässlich der Vernissage der Künstler Zdravko Dolinšek und Gerhard Guttmann am 19. September 2019 im Hotel Kaiser von Österreich, malten die Beiden gemeinsam ein Bild. Ein Bild mit Bezug zum Namen des Hotels, es wurde ein Kaiserschmarren in Acryl.
Die anschließende Versteigerung des Werkes wurde zu einer echten Rallye bis der Sieger bzw. in diesem Fall der Käufer feststand. Der Hausherr, Mag. Josef Sommer, hatte den längeren Atem, besser mehr Geld in der Brieftasche. Der Erlös der Versteigerung wurde der Freiwilligen Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg für den Ankauf von Gerätschaften gespendet.

 

 

DANKE  dafür.

 

 

 

Weitere Fotos . . .

 

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Wolfgang Löschnigg

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

PGD Gornja Radgona trifft FF Bad Radkersburg

Am Morgen des 15.09.2019 empfing Sonnen schein die Kameraden mit ihren Familienangehörigen beim Treffpunkt auf der Brücke Gornja Radgona – Bad Radkersburg zum gemeinsamen Radausflug. Heuer war die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg  Ausrichter  und für die Streckenführung verantwortlich. Eine familienfreundliche Route ohne wesentliche Steigung hat HBI d.F. Armin Christandl ausgewählt. Von der Brücke ging es über den Liebmannsee – Dietzen bis zur Kapelle in Madlhof zur ersten Rast. Mit feiner Jause und allerlei Getränken wurden wir ausgezeichnet versorgt. Weiter führte der Weg über Halbenrain – Lahndörfl – bis zur Grenzbrücke, wo noch einmal kurze Rast gehalten wurde. Das letzte Teilstück ging über Dedenitz entlang der Felder bis zum Lindenhof. Für ein gutes Mittagessen und ein gemütliches Beisammensein war alles bereits vorbereitet.

 

Dank an unser Kommando und wir freuen uns auf den nächsten gemeinsamen Ausflug 2020. Se vidimo v Gornji Radgoni.

Weitere Fotos . . .
Text: LM d.V. Friedirch Zeman
Fotos: FM Wolfgang Löschnigg und LM d.V. Friedrich Zeman
 Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

Hochzeit, die Zweite!

Am 7. September 2019 war es soweit. Viele Menschen wunderten sich über die Auffahrt der Drehleiter, des Kleinrüst- und des Mannschaftstransportfahrzeuges vor dem Standesamt am Hauptplatz in Bad Radkersburg. Ein Einsatz wegen eines freudigen Ereignisses. Unsere Natalie Puschnik und unser Stefan Gombocz gaben sich das Jawort. Und wie es sich gehört, wenn eine Kameradin und ein Kamerad heiraten, stand eine Abordnung der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg Spalier. Wir hatten schon Routine: Schnell war ein Schlauchtunnel  aufgebaut, leider nicht im Freien, sondern wegen Regens im Eingangsbereich des Rathauses.  Aber Regen am Hochzeitstag soll Glück bringen, sagt der Volksmund: „Wenn es regnet am Altar, bringt das Glück für viele Jahr‘.“ Mit Vorsicht musste das junge Ehepaar den Schlauchtunnel durchschreiten und am Ende wurden sie von unseren Kommandanten erwartet, welche die Glückwünsche der FF Bad Radkersburg überbrachten.
„Helm auf, Handschuhe anziehen, Stehleiter aufbauen!“ lautete für Stefan der Befehl.
Seine Natalie wurde zwischenzeitlich in luftige Höhe „entführt.“ Alleine konnte sie die Dachlandschaft von Bad Radkersburg genießen, oder? Zu zweit ist es doch schöner und so durfte Stefan auch noch mitfahren.

 

Wir wünschen beiden für ihren gemeinsamen Lebensweg ALLES GUTE sowie viele gemeinsame glückliche Stunden und in diesem Fall soll das Feuer der Liebe immer lodern.

 

 Weitere Fotos . . .

 

 Text und Fotos: LM d.V. Friedrich Zeman

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

 

Funkübung, die Letzte . . .

. . . bis auf die Abschlussübung, am 09.11.2019, in diesem Jahr. Thema am 02.09.2019 war Erste Hilfe.

 

Eine Auffrischung der Kenntnisse ist notwendig. Das merkten wir bei den beiden Stationen. Beim Ausfüllen eines Fragebogens, welchen die Kameraden der FF Zelting ausgearbeitet hatten, zeigten die Diskussionen, dass die Fragen nicht leicht zu beantworten waren. Im Rüsthaus der FF Pridahof übten wir die Herzdruckmassage. Mehrmals 30 Druckmassagen, mit nur kurzer Unterbrechung bei der Beatmung, fordern heraus. Hier war Teamarbeit gefragt.
Letztlich haben sich alle bereits Gehörtes und Geübtes wieder in das Gedächtnis zurückgeholt und damit das Können in der Ersten Hilfe gefestigt.

 

 

 

Weitere Fotos . . .

 

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Rupert Gangl, LM d.V. Friedrich Zeman

 

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

 

FRB Sicherungseinsatz auf der Mur

Noch einmal Wasserdienst.
Am 31.08.2019 war auch das Feuerwehrrettungsboot (FRB) der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg als Sicherungsboot beim Bootsfahren auf der Mur von Mureck bis Bad Radkersburg im Rahmen des Bezirksjugendcamps der Musikkapellen im Einsatz.

 

 

Weitere Fotos . . .

 

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: HBM Josef Georg Resnik und FM Robert Graf Stelzl

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

23. Landeswasserwehr-Leistungsbewerb

Am 30. Und 31.08.2019 fand in Apfelberg bei Knittelfeld der 23. Landeswasserwehr-Leistungsbewerb statt. Hunderte Feuerwehrkameradinnnen und –kameraden nahmen an den Bewerben teil und stellten ihr Können unter Beweis, aber auch die Notwendigkeit, dass die Feuerwehren auch auf dem Wasser ihren „Mann“ stellen.
Unter den Teilnehmern war auch eine „gemischte“ Mannschaft der Feuerwehren Bad Radkersburg und Altneudörfl teil. Der Erhalt der Spange in Bronze war der verdiente Lohn.
Herzlichen Glückwunsch dazu.

 

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Bilder: Kameraden der FF Bad Radkersburg

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

Tatütata, die Feuerwehr ist da.

Jedes Jahr in den Sommerferien gibt es für die Kids in der Parktherme Bad Radkersburg die Aktion „VOLL COOL“ und damit täglich ein Programm. Und  auch heuer durften die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg den Kids, aber auch den anwesenden Eltern oder Großeltern die Gerätschaften, welche ein Tanklöschfahrzeug (TLF 4000) mitführt, erklären und wozu sie benötigt werden. Bei zwischenzeitlich gestellten Fragen konnten  die Kinder ihr Wissen unter Beweis stellen.
Als Höhepunkt durften die Kinder mit dem Strahlrohr einer Kübelspritze in eine Öffnung spritzen, bis ein dahinter befindlicher Behälter voll war und eine Hupe und ein Blaulicht anging.

 

Wir hoffen, es hat ALLEN gefallen und Spaß gemacht, uns Kameraden/-in auf jeden Fall und DANKE für die Teilnahme. Vielleicht gibt es ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman

Fotos: LM d.V. Friedrich Zeman und FM Rupert Gangl

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

 

Funken und „Woazbrot’n“

 

Am 5. August 2019 gab es wieder regen Funkverkehr im Abschnitt VI des Bereichsfeuerwehrverbandes Radkersburg. BM d.F. Erich Tischler hatte an 4 Stationen Aufgaben für die Kameradinnen und Kameraden, vor allem für die Jugend vorbereitet:
- Funkverkehr mit den Funkgeräten, Bedienung, etc.
- Fragen über das Funkwesen
- Bedienung eines Strahlrohres und
- Sicherung eines verunglückten PKW’s.
Nach dem Abarbeiten der Aufgaben ging es zum Sicherheitszentrum. „Grillchef“ OFM Oliver Meyer hatte den Grill bereits auf Temperatur und bald dann alle Hände voll zu tun, um genug „Woazn“ und auch Grillwürstel den Hungrigen zu liefern.

Ein gelungener Abschluss einer Bereichsfunkübung mit einer super Idee.

Weitere Fotos . . .

 


Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Rupert Gangl und LM d.V.
Friedrich Zeman

 

 

Wasserdienstübung Bereich Radkersburg - der zweite Tag.

Am 28.07.2019 wurden nach dem Frühstück die Boote auf die Mur bei der Fahrradbrücke bei Donnersdorf verlegt. Mit der MRAS-Gruppe wurde dort die Menschenrettung auf und über der Mur beübt. Die Aufgabebestand darin, eine im Wasser treibende Person in ein Boot aufzunehmen, dann dies mittels Korbtrage auf die Brücke zu heben, wo sie von der Rettung zur Betreuung übernommen wurde.

 

Zusammenfassend kann man das „Wasserdienst-Camp“ als eine super gelungene Veranstaltung bezeichnen.

 

Bericht: LM d. V. Friedrich Zeman
Fotos: Kameraden der FF Bad Radkersburg

 

Weitere Fotos . . .

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

Wasserdienstübung Bereich Radkersburg - der erste Tag.

Nach dem Aufbau der Zelte kurz nach Mittag, konnte am Nachmittag Bereichswasserdienstbeauftragter HBI d. F. Armin Christandl nach Meldung an den Bereichskommandanten OBR Volker Hanny zahlreiche Funktionäre der Feuerwehren sowie Nationalratsabgeordneten Walter Rauch begrüßen.
Anschließend stellte er den Kameradinnen und Kameraden der Ablauf der Übung und die Einteilung der Gruppen vor. Im Stationsbetrieb wurden dann Knotenkunde, Motorenkunde, Tauchen mit Handhabung von Werkzeugen und Fahren mit den Booten mit Rettung von einer Person aus dem Wasser die Übungen abgearbeitet.
Mit viel Engagement arbeiteten alle Kameradinnen und Kameraden bei allen Stationen mit Begeisterung mit.

 

 

 

 

Bericht: LM d. V. Friedrich Zeman
Fotos: LM d. V. Friedrich Zeman und Kameraden der FF Bad Radkersburg

 

Weitere Fotos . . .

 

Chlorgas Alarm in der Parktherme

 Chlorgas brachte am Freitag die gesamte Rettungskette der Einsatzkräfte in Bad Radkersburg ins Rollen. Ein Techniker war ersten Informationen zufolge in einem abgetrennten Technik-Raum der Parktherme mit Wartungsarbeiten beschäftigt und ihm war dabei schlecht geworden. Ein anderer Mitarbeiter alarmierte die Einsatzkräfte und brachte seinen Kollegen aus der Gefahrenzone.

 

Die sieben Feuerwehren aus dem Abschnitt Bad Radkersburg und die Feuerwehr Gniebing (Feldbach) mit dem Gasmessgerät, unter Einsatzleiter HBI Peter Probst, wurden alarmiert. Unter Atemschutz wurden Gasmessungen durchgeführt. 

Drei Feuerwehren mit Atemschutzgeräteträgern blieben bis zur vollständigen Abklärung vor Ort in Bereitschaft. Nach den Messungen der Feuerwehr Gniebing mit dem Gas-Messgerät konnten alle Absperrungen aufgehoben werden.

 

Bereichskommandant Volker HANNY überzeugte sich am Einsatzort über die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren.

 

Der Hergang und die Ursache des Vorfalls sind derzeit noch nicht vollständig geklärt.

Die Gäste der Therme mussten nicht evakuiert werden. "Der Bereich war zwar abgesperrt, aber es bestand keine Gefahr", heißt es von den Einsatzkräften. Auch vonseiten der Parktherme wird das betont: "Es herrschte absolute Sicherheit für unsere Gäste." Beim Wechsel eines Filters habe der Techniker "eine Spur von Chlorgas" eingeatmet.

 

Der Techniker wurde zur Begutachtung und Beobachtung mit dem Notarzt ins Spital gebracht. Über seinen Gesundheitszustand ist derzeit nichts bekannt.

 

Weitere Fotos . . .

 

Bericht: BI d.V. Erwin Irzl, Presseteam BFVRA

Fotos: BI d.V. Erwin Irzl, Presseteam BFVRA und LM d. V. Friedrich Zeman FF Bad Radkersburg

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

ALARMSTICHWORT:  b07-gas

 

 

Frohe Ostern

 Das Kommando und die Kameradinnen und Kameraden

der FF Bad Radkersburg

wünschen ALLEN ein gesegnetes und frohes Osterfest.


Oster- und Sonnwendfeuer 2024

Die bisherige Verordnung bleibt bis auf Weiteres gültig! Somit ist das Entzünden des Osterfeuers, sofern nicht gesetzliche Vorgaben wie Brauchtumsfeuerverordnung, Luftreinhalteverordnung etc. dagegensprechen, ausschließlich am Karsamstag (30. März 2024) von 15:00 Uhr bis Ostersonntag 03:00 Uhr zulässig. Ein Ausweichen auf den sogenannten "Kleinen Ostersonntag" (der Sonntag nach dem Ostersonntag), ist nicht zulässig. Landesfeuerwehrkommandant LBD Reinhard Leichtfried ruft zu besonderer Vorsicht und Umsicht auf. Das beginnt bei der Einhaltung der Mindestabstände zu Energieversorgungsanlagen und Betriebsanlagen mit leicht entzündlichen oder explosionsgefährdeten Gütern von 100 Meteröffentliche Verkehrsflächen und Gebäuden 50 Meter und mindestens 40 Meter zu Baumbeständen wie Wäldern oder Baumgruppen, das Brauchtumsfeuer ist zu beaufsichtigen und abschließend verlässlich zu löschen um die mögliche Gefahr einer Brandausbreitung entsprechend zu minimieren. Außerdem wird um schriftliche Information an die Landesleitzentrale Florian Steiermark per Anmeldeformular ersucht, um einerseits unnötige Fehlalarmierungen zu vermeiden oder andererseits um im Ernstfall rasche Hilfe an den richtigen Ort zu bringen.

Rauchentwicklung in der Hotelküche

Stiller Alarm um 05:20 Uhr der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg in der Thermenstrasse. Bei der Erkundung durch den Einsatzleier HBI a. D. Peter Probst wurde in der Großküche einerauchendeKaffeemaschine als Brandursache festgestellt. Die anwesenden Mitarbeiter hatten den Brand bereits vorbildlich mit einem Feuerlöscher gelöscht.

Eingesetzt waren das KDO und das HLF4 der Stadtfeuerwehr.

Verabschiedung BM d.F. Erich Tischler

Mit tiefer Trauer müssen wir mitteilen, dass unser Mitglied und Kamerad BM d.F. Erich Tischler verstorben ist.

 

Für deine Treue und Kameradschaft zur Feuerwehr sagen wir

Danke und ein letztes „Gut Heil!“

Erste Eindrücke von unserer Faschingsshow 2024 im Sicherheitszentrum!!

EIN GROSSES DANKE SAGEN WIR  ALLEN KAMERADINNEN UND KAMERADEN, ALLEN BESUCHERN UND DEN SPONSOREN.

 

Fotos von der Faschingshow

 

Fotos von der Photobox

 

 

 

 

 

 

 

EINLADUNG: Fasching im Sicherheitszentrum Bad Radkersburg

Wehrversammlung der Feuerwehr Bad Radkersburg

Wehrversammlung

Zur Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Radkersburg konnte HBI Christian Hermann Bürgermeister Mag. Karl Lautner, Bereichsfeuerwehrkommandanten OBR Volker Hanny, Dienststellenleiter des BFVRA ABI d.V. Leo Unger, Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Armin Christandl, Feuerwehrkurat Mag. Thomas Babski sowie 51 Mitglieder der Feuerwehr begrüßen.

In seinem ausführlichen Bericht ließ HBI Hermann das Jahr 2023 Revue passieren. Neben den Einsätzen in diesem Jahr gab es eine hervorragende Faschingsfeier im Rüsthaus. Übungen wurden abgehalten und Feuerwehr Tätigkeiten erbracht. In der Adventzeit war auch das Standl am Adventmarkt ein beliebter Treffpunkt.

So wurden bei 81 Einsätzen (die Großschadensereignisse wurden hier Zusammengefasst),

32 Übungen und 309 Tätigkeiten eine beachtliche Zahl von 12.250 Stunden Ehrenamtlich und kostenlos erbracht. Diese hätten einen Wert von umgerechnet 550.000 Euro!

Die Sonderbeauftragten Berichteten über ein erfolgreiches Jahr 2023. Das Menschenretter und Absturzsicherung Team – kurz MRAS – zeigte nicht nur bei den Sturmkatastrophen die perfekte Zusammenarbeit mit den Feuerwehren Bierbaum und Gornja Radgona.

Im den Bereichen Atemschutz und technische Hilfeleistung wurden mit der Feuerwehr Altneudörfl gemeinsam geübt.

Auch die Feuerwehrjugend hatte einiges zu tun. So wurde der Wissenstest in Bad Radkersburg abgehalten. Bei den Jugendbewerben in Leibnitz und Voitsberg konnte gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Abschnitten 5 und 6 das Leistungsabzeichen erworben werden.

Ehrungen und Beförderungen:

Zum Feuerwehrmann wurden E. Bluch und P. Zorec angelobt.

Verdienstzeichen 3. Stufe: LM d.F. T. Maß, LM d.F. R. Gangl, LM d.F. F. Schmiedlechner und HFM G. Maier.

Medaille für verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrdienst:

50 Jahre: HFM F. Mencinger, HFM J. Thonegg, EHBI J. Domitner

40 Jahre: HLM P. Pecsek, HFM G. Kern

25Jahre: HLM d.F. V. Kovacic, LM d.V. M. Spätauf, OFM M. Pecsek

An die Mitglieder, die bei den Unwettereinsätzen im Einsatz standen, wurde die Katastrophenhilfemedaille verliehen.

In Ihren Ansprachen lobten die Ehrengäste die Arbeit der Feuerwehr Bad Radkersburg und Ihren Einsatz, nicht nur in der Stadtgemeinde Bad Radkersburg sondern im gesamten Bereichsfeuerwehrverband.

Im Anschluss gab es eine gemütliche Jahresabschlussfeier mit den Angehörigen der Mitglieder im Gasthaus Lindenhof in Laafeld.

Bericht: HBI Christian Hermann und BI d.V. Erwin Irzl

Fotos: FF Bad Radkersburg

Verkehrsunfall mit Suchaktion

Nach einem Verkehrsunfall am 26.01. suchten fünf Feuerwehren zwischen Goritz und Deutsch Haseldorf den Unfallort sowie den Lenker.

Am Nachhauseweg verunglückte ein PKW Fahrer mit seinem Fahrzeug gegen 21:50 Uhr. Nach einer telefonischen Meldung des Fahrers suchten seine Familie und Freunde nach dem Unfallort. Da dies zu keinem Erfolg führte wurden um 22:52 Uhr die Feuerwehren Bad Radkersburg, Goritz und Pölten mittels Sirene zur Suchaktion alarmiert.

Unter der Einsatzleitung von HBI Christian Hermann (FF Bad Radkersburg) erfolgte im Rüsthaus Goritz die Einteilung der Einsatzkräfte. Der Kontakt zum Unfalllenker erfolgte nach wie vor mittels Telefon. So wurden die Straßen abgefahren und die Wälder neben den Straßen abgegangen.

 

Um 23:25 Uhr wurden die Feuerwehren Klöch und Deutsch Haseldorf sowie die Drohne des Bereichsfeuerwehrverbandes Radkersburg nachalarmiert. Der Suchbereich wurde entlang der Landesstraße 204 von Pölten bis Deutsch Haseldorf sowie auf die Landesstraßen in der Umgebung von Klöch ausgeweitet. ABI Markus Eberhart, Abschnitt 5, machte sich ebenfalls auf den Weg zur Einsatzleitung.

Kurz vor Mitternacht wurde das Fahrzeug zwischen Klöch und Deutsch Haseldorf circa 10 Meter unter der Fahrbahn und 30 Meter in einer Schlucht am Dach liegend entdeckt. Der Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt und mit dem Roten Kreuz Bad Radkersburg ins LKH Feldbach eingeliefert.

Einsatzleiter HBI Christian Hermann übergab die Einsatzleitung an die örtlich zuständige Feuerwehr Deutsch Haseldorf. Für die Bergung des Unfallfahrzeuges wurde die FF Mureck mit dem schweren Rüstfahrzeug nachalarmiert.

Bei der Suchaktion waren 76 Einsatzkräfte von 5 Feuerwehren sowie ABI Markus Eberhart im Einsatz. Ebenso befand sich die Drohne des BFVRA auf den Weg zum Einsatzort. Streifen der Polizei suchten ebenfalls nach dem Unfallort. Eine Rettungswagenbesatzung des Roten Kreuzes Bad Radkersburg befand sich im Rüsthaus Goritz in Bereitschaft. Die Bergung erfolgte von der Besatzung des SRF Mureck.

 

Bericht und Fotos: BI d.V. Erwin Irzl und ABI Markus Eberhart, BFVRA <