Tatütata, die Feuerwehr ist da.

Jedes Jahr in den Sommerferien gibt es für die Kids in der Parktherme Bad Radkersburg die Aktion „VOLL COOL“ und damit täglich ein Programm. Und  auch heuer durften die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg den Kids, aber auch den anwesenden Eltern oder Großeltern die Gerätschaften, welche ein Tanklöschfahrzeug (TLF 4000) mitführt, erklären und wozu sie benötigt werden. Bei zwischenzeitlich gestellten Fragen konnten  die Kinder ihr Wissen unter Beweis stellen.
Als Höhepunkt durften die Kinder mit dem Strahlrohr einer Kübelspritze in eine Öffnung spritzen, bis ein dahinter befindlicher Behälter voll war und eine Hupe und ein Blaulicht anging.

 

Wir hoffen, es hat ALLEN gefallen und Spaß gemacht, uns Kameraden/-in auf jeden Fall und DANKE für die Teilnahme. Vielleicht gibt es ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman

Fotos: LM d.V. Friedrich Zeman und FM Rupert Gangl

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

 

Funken und „Woazbrot’n“

 

Am 5. August 2019 gab es wieder regen Funkverkehr im Abschnitt VI des Bereichsfeuerwehrverbandes Radkersburg. BM d.F. Erich Tischler hatte an 4 Stationen Aufgaben für die Kameradinnen und Kameraden, vor allem für die Jugend vorbereitet:
- Funkverkehr mit den Funkgeräten, Bedienung, etc.
- Fragen über das Funkwesen
- Bedienung eines Strahlrohres und
- Sicherung eines verunglückten PKW’s.
Nach dem Abarbeiten der Aufgaben ging es zum Sicherheitszentrum. „Grillchef“ OFM Oliver Meyer hatte den Grill bereits auf Temperatur und bald dann alle Hände voll zu tun, um genug „Woazn“ und auch Grillwürstel den Hungrigen zu liefern.

Ein gelungener Abschluss einer Bereichsfunkübung mit einer super Idee.

Weitere Fotos . . .

 


Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Rupert Gangl und LM d.V.
Friedrich Zeman

 

 

Wasserdienstübung Bereich Radkersburg - der zweite Tag.

Am 28.07.2019 wurden nach dem Frühstück die Boote auf die Mur bei der Fahrradbrücke bei Donnersdorf verlegt. Mit der MRAS-Gruppe wurde dort die Menschenrettung auf und über der Mur beübt. Die Aufgabebestand darin, eine im Wasser treibende Person in ein Boot aufzunehmen, dann dies mittels Korbtrage auf die Brücke zu heben, wo sie von der Rettung zur Betreuung übernommen wurde.

 

Zusammenfassend kann man das „Wasserdienst-Camp“ als eine super gelungene Veranstaltung bezeichnen.

 

Bericht: LM d. V. Friedrich Zeman
Fotos: Kameraden der FF Bad Radkersburg

 

Weitere Fotos . . .

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

Wasserdienstübung Bereich Radkersburg - der erste Tag.

Nach dem Aufbau der Zelte kurz nach Mittag, konnte am Nachmittag Bereichswasserdienstbeauftragter HBI d. F. Armin Christandl nach Meldung an den Bereichskommandanten OBR Volker Hanny zahlreiche Funktionäre der Feuerwehren sowie Nationalratsabgeordneten Walter Rauch begrüßen.
Anschließend stellte er den Kameradinnen und Kameraden der Ablauf der Übung und die Einteilung der Gruppen vor. Im Stationsbetrieb wurden dann Knotenkunde, Motorenkunde, Tauchen mit Handhabung von Werkzeugen und Fahren mit den Booten mit Rettung von einer Person aus dem Wasser die Übungen abgearbeitet.
Mit viel Engagement arbeiteten alle Kameradinnen und Kameraden bei allen Stationen mit Begeisterung mit.

 

 

 

 

Bericht: LM d. V. Friedrich Zeman
Fotos: LM d. V. Friedrich Zeman und Kameraden der FF Bad Radkersburg

 

Weitere Fotos . . .

 

Chlorgas Alarm in der Parktherme

 Chlorgas brachte am Freitag die gesamte Rettungskette der Einsatzkräfte in Bad Radkersburg ins Rollen. Ein Techniker war ersten Informationen zufolge in einem abgetrennten Technik-Raum der Parktherme mit Wartungsarbeiten beschäftigt und ihm war dabei schlecht geworden. Ein anderer Mitarbeiter alarmierte die Einsatzkräfte und brachte seinen Kollegen aus der Gefahrenzone.

 

Die sieben Feuerwehren aus dem Abschnitt Bad Radkersburg und die Feuerwehr Gniebing (Feldbach) mit dem Gasmessgerät, unter Einsatzleiter HBI Peter Probst, wurden alarmiert. Unter Atemschutz wurden Gasmessungen durchgeführt. 

Drei Feuerwehren mit Atemschutzgeräteträgern blieben bis zur vollständigen Abklärung vor Ort in Bereitschaft. Nach den Messungen der Feuerwehr Gniebing mit dem Gas-Messgerät konnten alle Absperrungen aufgehoben werden.

 

Bereichskommandant Volker HANNY überzeugte sich am Einsatzort über die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren.

 

Der Hergang und die Ursache des Vorfalls sind derzeit noch nicht vollständig geklärt.

Die Gäste der Therme mussten nicht evakuiert werden. "Der Bereich war zwar abgesperrt, aber es bestand keine Gefahr", heißt es von den Einsatzkräften. Auch vonseiten der Parktherme wird das betont: "Es herrschte absolute Sicherheit für unsere Gäste." Beim Wechsel eines Filters habe der Techniker "eine Spur von Chlorgas" eingeatmet.

 

Der Techniker wurde zur Begutachtung und Beobachtung mit dem Notarzt ins Spital gebracht. Über seinen Gesundheitszustand ist derzeit nichts bekannt.

 

Weitere Fotos . . .

 

Bericht: BI d.V. Erwin Irzl, Presseteam BFVRA

Fotos: BI d.V. Erwin Irzl, Presseteam BFVRA und LM d. V. Friedrich Zeman FF Bad Radkersburg

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

ALARMSTICHWORT:  b07-gas

 

 

Bereichsfeuerwehrtag in Gosdorf

Neben der Segnung des HLF 1 der FF Gosdorf wurden auch einige Kamreaden ausgezeichnet. Auch unser HLM d.V. Karl Sammt erhelt das Verdienstzeichen 2. Stufe
für besondere Verdienste auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens.

 

Dafür herzliche Gratulation!

EHLM Filipic Ferdinand verstorben

 

 

Unser Kamerad EHLM Filipic Ferdinand ist am Freitag, den 5. Juli 2019 verstorben.
Mit ihm verlieren wir ein wertvolles Mitglied der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg.
Im Jänner.1964 ist er in die Feuerwehr eingetreten und für seine langjährige Tätigkeit erhielt er das Verdienstzeichen des LFV 3. Stufe, die Medaille für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit 25 Jahre, die Verdienstmedaille des BFV Radkersburg und die Medaille für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit 50 Jahre.

 

 

Für deine Treue und Kameradschaft zur Feuerwehr sagen wir Danke und ein letztes „Gut Heil!“

 

Die Kameradinnen und Kameraden der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg.

 

Brandeinsatz WC Stadtgraben

Am 7. Juli 2019 Sirenenalarm für die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg: B01-Verdacht / Brandverdacht beim öffentlichen WC. Es hätte eine Suchralley werden können, denn welches öffentliche WC war es? Immerhin gibt es in Bad Radkersburg 4 öffentliche WC`s. Zufällig war ein Kamerad in der Nähe des Brandes und er leitete das TLF zum öffentlichen WC am Stadtgraben. Der glosende und stark rauchende Abfallbehälter wurde aus dem WC ins Freie gebracht und gelöscht. Der Rauch wurde mit einem Druckbelüfter aus dem WC entfernt.

 

Eingesetzt waren: KDO und TLF, sowie die Polizei.

Bei einer Alarmierung ist die 4 W – Regel zu beachten:
- WO ist etwas passiert
- WAS ist passiert
- WIE VIELE Verletzte gibt es
- WER ruft an

 

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FM Rupert Gangl

 

ALARMSTICHWORT:  b01-verdacht

Was macht die Feuerwehr?

 

Derartige Fragen stellte HBI Peter Probst den Kindern der
2. Klassen der Volksschule Bad Radkersburg, welche uns am
2. Juli 2019 im Rüsthaus der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg besuchten.

 

Heuer galt es nicht nur zuhören, sondern auch aktiv „mitzuarbeiten“. Die Kids sollten das Gefühl bekommen, was Feuerwehrmänner/-frauen leisten.
Begonnen wurde mit ein wenig Theorie über das Wesen der Feuerwehr im Dialog mit den Kindern, wobei diese bereits einen doch hohen Wissensstand haben. Dann ging es richtig los. Mit Feuereifer wurden Feuerwehrschläuche über eine Distanz von ca. 30 m getragen, mit Kübelspritzen möglichst schnell und viel Wasser durch eine Öffnung in einer Spritzwand spritzen, bis eine Sirene ertönte. Bei einem ÖFAST (Österreichischer- Feuerwehr Atemschutztest) –Parcours  galt es über und unter Absperrbänder zu steigen bzw. zu kriechen. In einem Feuerwehrauto sitzen und erklärt zu bekommen, wie ein Feuerwehrmann/-frau im Einsatz und schon während der Fahrt das Pressluftatemgerät aufnehmen, ist auch ein Erlebnis.

 

Wir hoffen, dass es den Kindern gefallen hat, vielleicht konnten wir einige zu einem Eintritt in die Feuerwehr, natürlich erst mit dem erreichten Alter von 10 Jahren, bewegen.

Uns Feuerwehrmännern hat es jedenfalls viel Spaß gemacht. Es war ein erfrischend fröhlicher Vormittag im Rüsthaus.

 

 

 

Weitere Fotos . . .

 

 

 

Text und Fotos: LM d. V. Friedrich Zeman

 

Landesfeuerwehrtag 2019 in Trofaiach

Auf Grund des Wüstenlaufes, bei dem die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg mit der Verkehrsregelung beauftragt war, konnten nur zwei Kameraden die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg bei der Schlusskundgebung beim Landesfeuerwehrtag 2019 in Trofaiach vertreten.
Kurz gesagt, es war eine super Veranstaltung. Bevor es zur Siegerehrung kam, zeigten die Piloten des Red Bull Aerobatic Teams ihre atemberaubende Flugshow.
Die Ansprachen der Persönlichkeiten aus Politik und dem Feuerwehrwesen waren auf  Grund der hohen Temperaturen sehr kurz gehalten. Sowohl LH-Stv. Mag Michael Schickhofer als auch LH Hermann Schützenhöfer wiesen auf die wichtige Arbeit der freiwilligen Feuerwehren hin und dankten für die Bereitschaft zum Dienst am Nächsten.

 

 

Text und Fotos: LM d.V. Zeman Friedrich

Weitere Fotos . . .

 

 

 

Weitere Berichte siehe Hompage des Landesfeuerwehrverbandes: www.lfv.steiermark.at/Home.aspx

 

 

 

Fahrzeugbrand in Dietzen

Der Brand eines sogenannten „Feldhäckslers“ auf einem Acker in Dietzen rief am Freitag, den 14.06.2019, kurz vor 17 Uhr, die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Dietzen und Halbenrain auf den Plan.
Mehr . . .

https://www.bfvra.steiermark.at/desktopdefault.aspx/tabid-871/2036_read-39331


Text:
LM d. V. Herbert Puntigam, Presseteam BFVRA
Weitere Fotos: OFM Hermann Christian / FF Bad Radkersburg

 

 

 

ALARMSTICHWORT:  b08-fahrzeug

 

 

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am Samstag, den 8. Juni 2019, übten 7 Kameraden die Rettung eines Verunfallten aus einem Auto. Der „Verletzte“ klagte über Rückenschmerzen bei Bewegung des Oberkörpers. Es wurde entschieden, eine Rettung über die Heckklappe durchzuführen. Zuallererst wurde der PKW mittels Transportrollen aus der Gefahrenzone gebracht und mit Keilen fixiert .Danach wurde der Kopf des Opfers mit einem Stifneck stabilisiert. Danach wurde die Rückenlehne langsam abgesenkt, damit ein Spineboard unter dem Körper geschoben werden konnte. Allerdings war die Nackenstütze nicht aus der Verankerung zu lösen. Die Bergeschere löste das Problem. Nicht besonders angenehm für den Verunfallten, neben seinem Kopf mit dem schweren Gerät zu hantieren, aber ein Feuerwehrkamerad beruhigte ihn. Nun konnte das Spineboard unter den Körper geschoben und der „Verletzte“ darauf fixiert werden.
Der „Verunfallte“ hatte zu seinen Kameraden volles Vertrauen, um zu beweisen wie exakt die Fixierung am Spineboard funktioniert, indem das Bord mit ihm umgedreht wurde.
Schlussendlich wurde noch die Öffnung des Fensters in der Hecktüre praktisch durchgeführt.
Die Übung war auch im Hinblick auf die letzten Unfälle im Bereichsfeuerwehrverband Radkersburg insofern wichtig, da jeder PKW anders gebaut ist und somit immer neue Herausforderungen an die Helfer gestellt werden.

 


Text: LM d.V. Friedrich Zeman

Fotos: FM Wolfgang Löschnigg

 

 

Weitere Fotos . . .

 

Sturz in Brunnenschacht

Sirenenalarm von Florian Steiermark am 07.06.2019 um 14:25 Uhr für die FF Bad Radkersburg: T11-Menschenrettung Bad Radkersburg, Hauptplatz 1//Person in Brunnen gefallen//ca. 4m tief.
Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich die Lage dar, dass ein Mann in einen Brunnenschacht, bei dem die angebrachte Eisenkonstruktion mit einer Glasscheibe gebrochen und ein Mann in den Brunnenschacht gestürzt war. Glücklicherweise stand das Wasser im Schacht nur knietief. Eine rasche Rettung konnte mittels Steckleiter, ein Kamerad gesichert auf einem Zuganker stieg zum Verunfallten ab, erfolgen. Der Mann erlitt „nur“ Abschürfungen und wurde nach der Rettung dem Roten Kreuz übergeben.
Abschließend wurde der Brunnenschacht noch gesichert.
Eingesetzt waren: FF Bad Radkersburg und FF Altneudörfl mit 6 Fahrzeugen und 20 Mann, Rotes Kreuz mit 3 Mann und   Polizei mit

2 Mann.

Text: LM d.V. Friedrich Zeman
Fotos: FF Bad Radkersburg

 

Weitere Fotos . . .

 

ALARMSTICHWORT:  t11-menschenrettung

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

 

 

Hochzeit, die Erste!

Am 1. Juni 2019 gab es eine Ausfahrt der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg, diesmal aber zu einem freudigen Ereignis. Unser Kamerad Rupert Gangl heiratete seine „Meli“.
Nach der standesamtlichen Trauung warteten die Kameradinnen und Kameraden mit einem Schlauchtunnel. Da musste das Brautpaar mit aller Vorsicht durch, denn am anderen Ende wurden sie von unseren Kommandanten erwartet. Nach den Glückwünschen aller Feuerwehrleute gab es doch einen Einsatz, zumindest für das frisch vermählte Ehepaar. Rupert musste Helm aufsetzen, Handschuhe anziehen und die Kübelspritze betätigen. Meli musste mit dem Strahlrohr möglichst viel Wasser in eine Öffnung der Spritzwand füllen bis das Blaulicht den erfolgreichen „Einsatz“ anzeigte.
Wir wünschen beiden für ihren gemeinsamen Lebensweg ALLES GUTE sowie viele gemeinsame glückliche Stunden und in diesem Fall soll das Feuer der Liebe immer lodern.

 

Weitere Fotos . . .

 

Text und Fotos: LM d.V. Friedrich Zeman

 

Neue Einsatzhelme für die Feuerwehren

Am 31. Mai 2019i konnten Bürgermeister Heinrich Schmidlechner und Abschnittsfeuerwehrkommandant Alfred Klöckl 70 neue Einsatzhelme an die Vertreter der Feuerwehren Sicheldorf, Zelting, Pridahof, Goritz, Laafeld und Bad Radkersburg übergeben. 

 

Die Helme der Firma Rosenbauer sind mit einer Helmlampe ausgestattet und verfügen über eine einfache Größenanpassung mittels Drehrad.

 

Bürgermeister Heinrich Schmidlechner lobte die Einsatzbereitschaft der Bad Radkersburger Feuerwehren und sieht in der Anschaffung eine Erhöhung der Sicherheit für die Einsatzkräfte.

 

Gesegnet wurde einer der Helme bereits am
Floriani - Sonntag.

 

Text: BI d.V. Erwin Irzl
Fotos: BI d.V. Erwin Irzl und HBI Peter Probst

 

Wasserbezugstellen im Löschbereich.

Wo ist die nächste Wasserbezugstelle?
Diese Frage mussten die Kameraden im Zuge einer Übung beantworten. Am 27.05.2019 bekamen 3 Trupps von BM Gombocz Stefan je einen Plan eines Gebietes aus dem Löschbereich, in dem die Wasserbezugstellen einzutragen waren. Die Anzahl der Bezugstellen war vorgegeben, aber wo sind sie, das musste gefunden und die Hydranten kontrolliert werden. Viele der Stellen sind den Kameraden ja bekannt und auch gut sichtbar. Aber einige wenige sind hinter Sträuchern oder Hecken verdeckt und von der Straße nicht sichtbar. Leider war ein Hydrant, siehe Foto, durch Unrat  etc. verstellt. Im Ernstfall, bei dem jede Sekunde zählt, ist das ein fataler Fehler.
Unsere Bitte geht daher an die Grundbesitzer auf deren Grund ein Hydrant steht, diesen frei zu halten und gegebenenfalls Hecken und Sträucher rückzuschneiden, um eine leichte Zugänglichkeit zu erreichen.


Foto: FM Mario Horvath
Text: LM d.V. Friedrich Zeman
FF Bad Radkersburg

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

Tag der Einsatzorganisationen

Am 25.05.2019 fand in Tieschen bei prächtigem Wetter der Tag der Einsatzorganisationen statt. Auch die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg leistete dazu einen Beitrag. Mit dem ausgestellten Jetboot wurde die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr auf dem Wasser gezeigt. Mit Hilfe der Drehleiter konnte das Einsatzkommando COBRA und der Bergrettungsdienst Graz ihre ausgezeichnete Ausbildung bzw. ihr Können vorführen.

Für weitere Informationen präsentieren wir den Bericht des Bereichsfeuerwehrverbandes Radkersburg, erstellt von HBI d.V. Franz Konrad.

 

Es war ein großer Tag für die „Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben“ (BOS) in der Steiermark im Allgemeinen und die Feuerwehr im Besonderen. Der „Tag der Einsatzorganisationen“ ging am Samstag, den 25.05.2019 bei strahlendem Sonnenschein in Tieschen über die Bühne. Es war die Gelegenheit für die Feuerwehren des Bereiches Radkersburg, der Bevölkerung ihr breites Einsatzspektrum zu präsentieren. Eine Auswahl an Spezialfahrzeugen wurde ins rechte Licht gerückt und die verschiedenen Sachbereiche des Feuerwehrdienstes, angefangen beim Atemschutz, über die Entstehungsbrandbekämpfung, den Flugdienst bzw. die Menschenrettung und Absturzsicherung, die Jugend, den Sanitätsdienst bis hin zum Strahlenschutz und Wasserdienst, lenkten die Aufmerksamkeit der Besucher mit Ausstellungen und Vorführungen auf sich. Zu den Interessierten von Seiten der Feuerwehr zählten auch Landesfeuerwehrkommandant LBD Reinhard Leichtfried und der Bereichsfeuerwehrkommandant des Bereiches Feldbach, OBR Johannes Matzhold, welche von OBR Volker Hanny und seinem Stellvertreter BR Heinrich Moder freudig begrüßt wurden.

 

Zum Programm der Leistungsschau zählten auch die Ausführungen von ABI Ernst Ulz vom Brandschutzforum Austria, wobei ein Fettbrand simuliert wurde und er unter anderem erklärte, wie man mit Gasflaschen richtig umgeht. Weiters waren auch zwei Hubschrauber vor Ort, einer vom Bundesministerium für Inneres und eine „Alouette“ des Bundesheeres, welche für eine Einsatzübung des Feuerwehr-Flugdienstes unter Mitwirkung von Kameraden aus Kapfenberg, Feuerwehrsanitätern und dem Roten Kreuz herangezogen wurden. Den Abschluss des ereignisreichen Tages bildete eine Branddienstübung - moderiert von OBR Hanny und Elisabeth Wagnes vom Roten Kreuz Bad Radkersburg -, bei der ein Wohnhausbrand angenommen wurde, ein Löschangriff mit schwerem Atemschutz vorzutragen war und die Rettung von drei eingeschlossenen und verletzten Personen, welche anschließend den Feuerwehrsanitätern und in weiterer Folge dem Roten Kreuz übergeben wurden, vorgenommen werden musste. Zur Erinnerung gab es noch ein Gruppenfoto mit allen Übungsteilnehmern und abschließend die

 

Erkenntnis, dem faszinierten Publikum ein Gefühl der Sicherheit mit auf den Heimweg gegeben zu haben.

 

Ein großer Dank war HBI Andreas Haas von der Freiwilligen Feuerwehr Ratschendorf und seinem gesamten Team auszusprechen, welche für den reibungslosen Ablauf dieses Tages auf Seiten der Feuerwehr verantwortlich zeichneten.

 

Bericht: HLM d. V. Herbert Puntigam, Presseteam BFVRA 

 

Weitere Fotos aus der Sicht eines Besuchers . . .

 

Text und Fotos:
LM d.V. Friedrich Zeman / FF Bad Radkersburg

 

10. Tag auf der Mur - ein großer Tag für die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg

Ein Tag der besonderen Art:
 - 10. Grenzüberschreitender Wettkampf mit Booten auf der
         Mur
 - 1. Sieg des Teams der Freiwilligen Stadtfeuerwehr
       Bad Radkersburg und
 - 1. Sieg einer österreichischen Mannschaft.

 

 

Nach dem Aufbau der Starteinrichtung am Freitag, wurden am Samstag, den 11. Mai 2019, die 15 teilnehmenden Teams aus Slowenien und Österreich sowie die Zuseher im Ziel mit Sonnenschein begrüßt.
Nach packenden Kämpfen Mann/Frau gegen Mann/Frau empfingen die Zuseher die Teams im Ziel mit Beifall.
Den 3. Platz erreichte die Freiwillige Feuerwehr Goritz b.R. gegen die Mannschaft Disaster aus Slowenien.
Im Finale kämpften die Teams der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg und Brodarsko Društvo Bistrica aus Slowenien um den Sieg. Schnelligkeit ist für eine Feuerwehr notwendig und so setzten sich die Kameraden aus Bad Radkersburg auch auf dem Wasser durch. Die Freude über den Sieg war bei drei Kameraden so groß, dass sie diesen mit einem Sprung in das kühle Nass der Mur feierten.

Weitere Fotos . . .

 

Text: LM d.V. DI Fiedrich Zeman

Fotos: Kameraden der FF Bad Radkersburg

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

Tag auf der Mur 2019

Nach der Absage 2018 findet zum 10. Mal am 11. Mai 2019 der „Tag auf der Mur – Dan Mure“ statt. Veranstaltet von den Feuerwehren PGD Gornja Radgona und FF Bad Radkersburg, kämpfen Gruppen mit 6+1 Frau/Mann Besatzung in Raftingbooten um den Sieg. Der Bewerb ist NICHT nur für Feuerwehren, sondern JEDER kann teilnehmen, es muss nur eine Gruppe, wie oben erwähnt, sein.

Die beiden Feuerwehren freuen sich auf jeden Teilnehmer bzw. Besuch auf der Brücke nach Gornja Radgona. Für Speisen und Getränke ist dort gesorgt.

Anmeldungen bitte rechtzeitig an: gornjaradgona@gesp.si

11. Mai 2019 - 10. Tag auf der Mur - 10. dan Mure 2019

Florianisonntag 2019

Trotz Schlechtwetters trafen sich 56 Kameradinnen und Kameraden des Abschnittes VI des Bereichsfeuerwehr-verbandes Radkersburg am Sonntag, den 5. Mai 2019 zum Fest des Hl. Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehren zur           Hl. Messe in der Stadtpfarrkirche Bad Radkersburg. Infolge der niedrigen Temperaturen und des leichten Regens wurde der Marsch durch das Stadtgebiet abgesagt.
Nach der Hl. Messe trafen sich die Kameradinnen und Kameraden sowie unsere Gäste zwangsweise im Rüsthaus der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg im Sicherheitszentrum.
Unter Musikbegleitung durch die Stadtkapelle Bad Radkersburg wurde der Tag des Schutzpatrons der Feuerwehr bei „Speis und Trank“ gefeiert.

 

Wir danken ALLEN, welche trotz der widrigen Umstände ins Rüsthaus kamen und unsere Arbeit durch ihre Spenden unterstützen.

 

Text: LM d.V. DI Friedrich Zeman
Fotos: FM Wolfgang Löschnigg
FF Bad Radkersburg

Weitere Fotos . . .

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit fallweise auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

Florianisonntag 5. Mai 2019 - Achtung! Änderung!

 

Achtung! Änderung!
Auf Grund der Wettervorhersagen wird der Frühschoppen am Florianisonntag in das Rüsthaus im Sicherheitszentrum verlegt. Beginn um 11:00 Uhr.
Wir bitten um Verständnis und freuen uns auf ihren Besuch.

 

 

Heuer ist die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg der Ausrichter für die Feierlichkeiten am Festtag der Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden.

 

Am Sonntag feiern wir in der Stadtpfarrkirche um 10:15 Uhr die
Hl. Messe und ab 11:00 Uhr ist im Pfarrgarten der obligate Frühschoppen.

 

Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt und wir freuen uns auf ihren Besuch.
Der Reinerlös dient für die Anschaffung  und Erhaltung der Gerätschaften.

 

Die Feuerwehr im Kindergarten!

 

Keine Sorge, wir waren nur am 25. April auf Besuch. Die Freude und die Aufregung der Kinder war groß, als die Feuerwehr anrückte.
HBI Peter Probst erklärte den im Kreis sitzenden Kindern zuerst die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes sowie einige Geräte für den Einsatz. Als Übung wurde nach Alarmauslösung die Evakuierung des Kindergartens geübt, dies wurde super gelöst.
Zwischenzeitlich waren weitere Feuerwehrkameraden mit der Drehleiter eingetroffen und es wurde eine Pädagogin aus einem Fenster im 3. Stock mit einem Kind, aus Sicherheitsgründen nur mit einer Puppe, gerettet.
Als Abschluss durften alle Kinder, sofern sie wollten, mit einem Hohlstrahlrohr „üben“.

 

Wir hoffen, es hat ALLEN Spaß und Freude bereitet. Bis zum nächsten Mal!

 

 

 

 

Weitere Fotos . . .

Fotos: FF Bad Radkersburg

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

Brandeinsatz in Laafeld

Am 23. April 2019 um 12:40 Uhr Sirenenalarm zu einem Wohnhausbrand. Vor Ort stellte sich heraus, dass in einer Trocknungsanlage ca. 10 m3 Hackschnitzel in Brand gerieten.
Um die Holzschnitzel zu löschen, mussten diese manuell mit Schaufeln und wiederholtem Löschen aus der Anlage in die Schaufel eines Traktors befördert werden. Nach einer Kontrolle des Brandherdes mit einer Wärmebildkamera konnte „Brand aus“ gegeben werden.

 

Eingesetzt waren: 4 Feuerwehren (FF Laafeld, FF Sicheldorf, FF Goritz b.R. und FF Bad Radkersburg) mit 33 Mann, 3 Fahrzeuge Rotes Kreuz sowie die Polizei mit einem Fahrzeug.

 

Weitere Fotos . . .

 

 

ALARMSTICHWORT:  B12-Wohnhausbrand

 

 

Wissenstest 2019 in Bierbaum am Auersbach

Am 13. April 2019 fand in der Kulturhalle von Bierbaum am Auersbach der Wissenstest des Bereiches Radkersburg statt. Dieser Test ist ein weiterer Schritt für die zukünftige Laufbahn in einer Feuerwehr.
220 Teilnehmer stellten sich den Fragen bzw. Aufgaben und bestanden den Test mit ausgezeichneten Leistungen. Eine Jugendliche und ein Jugendlicher der FF Bad Radkersburg erreichten jeweils alle möglichen Punkte.

Wissenstest Silber:
JFM Fabienne Spätauf

Wissenstest Gold:
JFM Dominik Kaidlbauer

 

Danke den beiden Teilnehmern sowie den Betreuern für ihren Einsatz uind ihr Engagement und Gratulation für die ausgezeichnete Leistung von eurer Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg.

 

Weitere Fotos . . .

 

Siehe auch Bericht des
Bereichsfeuerwehrverbandes Radkersburg unter . . . www.bfvra.steiermark.at/desktopdefault.aspx/tabid-2052/4755_read-38870

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

Montag ist Übungstag

Und am Mintag den 1. April 2019 gleich zwei Übungen gleichzeitig, kein Aprilscherz. In Bad Radkersburg wurde für die Atemschutzträger der ÖFAST gemeinsam mit Kameraden der FF Halbenrain durchgeführt.
Und Kameraden waren mit der Drehleiter in Deutsch Goritz bei der Übung für Menscherettung (MRAS) eingesetzt.

 

Weitere Fotos . . .

Steirischer Frühjahrsputz 2019

Nach wie vor landen Abfälle nach dem Kauf oft achtlos in der Umwelt und verunreinigen öffentliche Flächen. Um diesem Verhalten entgegen zu wirken, wird seit 2008 zur jährlichen Flurreinigungsaktion - dem Frühjahrsputz – geladen.
Auch heuer halfen Kameraden der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg weggeworfene Abfälle zu sammeln und damit für eine saubere Umwelt im Raum Bad Radkersburg zu sorgen.

 

 

 

Ein weiterer Schritt.

Nach guter Vorbereitung war es am 23. März 2019 so weit. In St. Peter am Ottersbach fand die Atemschutzleistungsprüfung statt. Die Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg war ebenfalls vertreten und die Kameraden konnten nach erfolgreicher Bewerbsteilnahme die Medaillen der Atemschutzleistungsprüfung in Silber in Empfang  nehmen. Damit wurde ein weiterer Schritt der ausgezeichneten Ausbildung der Kameradinnen und Kameraden gesetzt.

 

 

Siehe auch Bericht des BFVRA . . . www.bfvra.steiermark.at/desktopdefault.aspx/tabid-2052/4755_read-38704/

 

 

Weitere Fotos . . .

Rekordbesuch bei der Stadtfeuerwehr Bad Radkersburg!

Die Faschingsshow der Freiwilligen Feuerwehr Bad Radkersburg wird zum Großereignis. Geschätzte 600 – 700 Besucher kamen ins Rüsthaus, um die „Stars“, angefangen von den „Stoanis“ über Andrea Berg, die „EAV“ und einige mehr, zu erleben. Das Publikum genoss die Veranstaltung und bedachte die „Künstler“ mit viel Applaus.

 

 

Wir freuen uns schon heute auf die Faschingsshow 2020.

 

 

Ein großes DANKE sagen wir vor allem den Besuchen und den Sponsoren.

Weitere Fotos . . .

Text und Fotos : LM d.V. Friedrich Zeman
 Fotos: FM Wolfgang Löschnigg

 

 

Beim Text haben wir aus Gründen der Lesbarkeit auf eine geschlechtsneutrale Formulierung verzichtet. Es sind jedoch immer beide Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung angesprochen.

 

 

Wir sind bereit!

Wir sind zwar immer zum Einsatz bereit, aber die Faschingsshow ist etwas besonderes. Die Aufbauten im Rüsthaus des Sicherheitszentrums sind fertigestellt und die "Stars" haben bei der Generalprobe professionell gearbeitet.

 

Nicht versäumen!

Wir freuen uns auf ihren/euren Besuch am Faschingdienstag um 13:00 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Fotos . . .

In 24 Stunden !

Noch 8 Tage!

Alles läuft nach Plan für den traditionellen Bad Radkersburger Fasching im Rüsthaus der FF Bad Radkersburg. Vieles haben sich die Kameradinnen und Kameraden einfallen lassen, um den Besuchern ein unvergessliches Vergnügen zu bieten. Die Proben laufen auf Hochtouren und die Einrichtungen werden bereits aufgebaut. Auch wird die Halle für mehr Sitzplätze mit einem Zelt vergrößert.

 

 

 

Wir freuen uns auf IHREN/EUREN Besuch.

 

 

Noch 18 Tage!

Sanitätsleistungsprüfung bestanden

Die Ausbildung zur Erste Hilfe Leistung ist für die Feuerwehrkameraden bei Einsätzen notwendig. Wiederholte Übungen stellen eine gute Kenntnis sicher. Das erlernte Wissen kann zusätzlich in Leistungsprüfungen überprüft werden.
Nach intensivem Training traten vier Kameraden zur Sanitätsleistungsprüfung in Bronze und Silber am 26. Jänner 2019 in St. Peter am Ottersbach an und alle haben erfolgreich bestanden.

 

 

Weitere Fotos . . .